An Schulen in Hessen gilt auch im Freien die Maskenpflicht. Kultusmister Alexander Lorz will sich dafür einsetzen, dass das nicht mehr nötig ist. (Archivbild)
+
An Schulen in Hessen gilt auch im Freien die Maskenpflicht. Kultusmister Alexander Lorz will sich dafür einsetzen, dass das nicht mehr nötig ist. (Archivbild)

Kultusminister über Corona

Corona-Pläne für Schulen: Kultusminister für Aussetzung der Maskenpflicht im Freien

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Kultusminister Lorz spricht über die Corona-Pläne für die Schulen in Hessen. Neben Präsenzunterricht und Maskenpflicht ist auch das Impfen Thema.

Update vom Dienstag, 15.06.2021, 15.45 Uhr: Kultusminister Lorz sprach in seiner Regierungserklärung über die Zukunft von Schulen in der Corona*-Pandemie. Die Rede wurde live vom Account der Staatskanzlei Hessen auf Twitter veröffentlicht. Lorz nannte seine Absicht, das neue Schuljahr landesweit im täglichen Präsenzunterricht zu beginnen. Dabei schloss er alle Schulformen ein. Dies soll unabhängig vom Impfstatus der Kinder ermöglicht werden.

Dennoch sollen weiter die Hygiene-Regeln sowie Vorsichtsmaßnahmen, wie regelmäßige Testungen Anwendung finden. In Bezug auf das Impfen sagte der Kultusminister außerdem, dass er jeden Bürger in Hessen dazu aufruft, das Impfangebot anzunehmen, um die Sicherheit an den Schulen zu gewährleisten.

„Um die Kommunen zu unterstützen, hat ihnen das Land Hessen 75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt“, so Lorz. Damit sollen Schulen unter anderem Luftreinigungsgeräte anschaffen. Zusätzlich soll der Bund ein „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ auflegen. Dafür sind 2 Milliarden Euro angesetzt. Gefördert werden sollen davon unter anderem frühkindliche Bildung sowie die Begleitung von Kindern und Teenagern im Alltag.

Schulen in Hessen: Maskenpflicht im Freien? Kultusminister ist dagegen

Lorz kündigte außerdem an, dass er sich für die Aufhebung der Maskenpflicht an Schulen im Freien einsetzen wolle, wie die dpa berichtet. Nach seiner Überzeugung sei dieser Schritt riskierbar. „Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass wir diesen Schritt bei der nächsten Anpassung der Corona-Regeln auf Landesebene gehen“, betonte der Kultusminister.

Er werde dem Kabinett einen entsprechenden Vorschlag machen und gehe davon aus, dass dieser in der nächsten Sitzung beschlossen wird. Zuvor hatte Lorz bereits erklärt, dass er es angesichts der bevorstehenden Hitzewelle für vertretbar halte, wenn Schülerinnen und Schüler in den kommenden Wochen an besonders heißen Tagen auf dem Schulhof keine Maske tragen müssen.

Maskenpflicht an Hessens Schulen – Kultusminister dämpft Hoffnung

Erstmeldung vom Dienstag, 15.06.2021, 13:33 Uhr: Kultusminister Alexander Lorz (CDU) wird heute über die aktuelle Situation der Schulen in der Corona-Pandemie sprechen. Dafür ist eine Regierungserklärung des Kultusministeriums von Hessen geplant. Ab 15.20 Uhr soll diese als Auftakt der Sitzung des hessischen Landtags stattfinden. Die Erklärung trägt den Titel „Herausforderungen in Stärken verwandeln - gemeinsam für unsere Schülerinnen und Schüler“.

Bereits im Mai hatte die Landesregierung Lockerungen der Corona-Auflagen in Schulen in Aussicht gestellt. Dies geschah im Rahmen des Zwei-Stufen-Plans in Hessen. Seitdem haben im Bundesland alle Kreise und kreisfreien Städte eine niedrigere Corona-Inzidenz als 100 verzeichnet, womit überall die zweite Stufe des Plans gilt. Für die Schulen bedeutet das: Präsenzunterricht für alle mit zweimaliger Testpflicht pro Woche.

Schulen durften wegen gesunkener Corona-Inzidenzen in Hessen wieder öffnen. Die Maske bleibt aber zunächst. (Archivbild)

Corona-Situation in Hessen: Maskenpflicht in Schulen bleibt

Bereits vor der Regierungserklärung machte Lorz klar, dass die Maskenpflicht in Schulen auf jeden Fall bestehen bleibt. „Man dürfe jetzt keinen Rückschritt in eine andere Richtung durch einen erneuten Ausbruch riskieren“, erklärte der Minister von Hessen in einem Interview mit FFH. Weiter sagte er, dass die Situation ständig weiter beobachtet würde: „Wann immer wir für verantwortbar halten, die Maskenpflicht aufzuheben, werden wir das auch tun.“

Ob die Maskenpflicht zumindest auf den Schulhöfen fällt, wird derzeit überlegt. Das berichtete FFH. Die Maskenpflicht ist in der Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus enthalten, welche in aktueller Fassung noch bis zum 27. Juni gültig ist. Inwieweit die Verordnung verlängert und verändert wird, soll in den nächsten Tagen besprochen werden. Lorz verweist im Interview darauf, dass Lockerungen mit der Infektionslage verantwortbar sein müssten.

In der Vergangenheit wurde die Schließung von Schulen aufgrund von Corona immer wieder kritisiert*. (vbue) *fnp.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare