Bouffier zufrieden mit Südamerikareise

Wiesbaden (dpa/lhe). Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sieht in Brasilien gute Chancen für den Flughafenbetreiber Fraport.

Der CDU-Politiker war am Sonntag von einer einwöchigen Südamerikareise zurückgekehrt. Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte hatte der Nachrichtenagentur dpa gesagt, dass das Unternehmen bei der geplanten Ausschreibung des Rio-Airports ein gemeinsames Angebot mit dem einheimischen Partner EcoRodovias erwäge. Die Reise sei »extrem erfolgreich« gewesen, sagte Bouffier weiter. Brasilien eröffne beim Ausbau seiner Infrastruktur hessischen Unternehmen große Möglichkeiten. Der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel besuchte in den vergangenen Tagen China und Japan. In Japan gebe es ein großes Interesse an den Erfahrungen mit der deutschen Energiewende, berichtete er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare