1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Bildband zum Hessentag in Wetzlar vorgestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wetzlar (hp). Oberbürgermeister Wolfram Dette stellte den Bildband zum Hessentag vor, der vier Monate nach dem Ende das große Landesfest noch einmal ganz nah in Erinnerung holt.

»Heute ist Gelegenheit, den rund 25 Fotografen der Fotoclubs für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken und Rückschau auf das wunderbare Landesfest zu halten«, so Dette.

Die Fotofreunde Wetzlar, die Solmser Fotofreunde und die Blende 95 Fotogruppe Naunheim waren vor, während und nach dem Hessentag an allen Schauplätzen unterwegs, haben Szenen und Stimmungen eingefangen und oft bis spät in die Nacht gearbeitet, um alle Veranstaltungen, Höhepunkte und vor allem die Menschen fotografisch festzuhalten. »Dieser Bildband ist eine großartige Gemeinschaftsleistung des Hessentagsteams und der Fotografen, der nun die ganze Vielfalt und Lebendigkeit unseres sehr gelungenen Hessentages präsentiert«, meinte der Oberbürgermeister. »Mehr als 1,2 Millionen Besucher haben dies bestätigt – am Feiertag hatten wir fast schon Überfüllung: So viele Menschen habe ich in Wetzlar noch nie gesehen.«

Die Wetzlarer Fotofreunde hatten ihren Schwerpunkt auf dem Bühnenprogramm, aber auch auf den Aktionsflächen. Die Solmser begleiteten das Hessentagspaar an viele Schauplätze und haben hierzu auch schon eine Ausstellung präsentiert. Die Naunheimer richteten ihren Fokus auf die Hessentagsgesichter für die Internetpräsenz.

Wetzlars Pressesprecher Eckhard Nickig gab eine kurze Einführung in den Inhalt des 160-seitigen Buches, das in einer Auflage von 1500 Exemplaren erschienen ist und für zehn Euro ab sofort an der Info-Theke im Neuen Rathaus, in der Tourist-Information am Domplatz, in den Stadtteilbüros und im örtlichen Buchhandel erhältlich ist. »Die elf Kapitel beginnen mit der Proklamation des Hessentagspaares, das Landeskindertrachtenfest findet seinen Niederschlag, auch die Aufbauphase des Hessentages«, so Nickig.

Krönender Abschluss

Der Band zeigt das Geschehen auf allen Aktionsflächen, dokumentiert die Felder Kultur und Brauchtum, Kinder und Sport, das Bühnenprogramm mit den nationalen und internationalen Stars und zeigt zudem die Besonderheit dieses Hessentages am Fluss, der sich rund um Lahn und Dill abspielte, erläuterte Nickig. Natürlich wird der Festzug als krönender Abschluss gebührend berücksichtigt.

Der Hessentagsbeauftragte Thomas Hemmelmann hob hervor: »Wir haben keine professionelle Fotoagentur beauftragt, sondern Leute, die sich vor Ort auskennen und deren Fotos den Vergleich nicht zu scheuen brauchen.«

Auch interessant

Kommentare