B 49: Bagger blieb an Brücke hängen und rutschte von Tieflader

Limburg/ Beselich (dfl). Ein umgestürzter Bagger, der am Montag auf der B 49 auf einem Tieflader von Weilburg in Richtung Limburg unterwegs war, hat bis gegen 16 Uhr die Bundesstraße blockiert und auf der voll gesperrten Bundesstraße zeitweise zu einem Verkehrschaos geführt.

Limburg/ Beselich (dfl). Ein umgestürzter Bagger, der am Montag auf der B 49 auf einem Tieflader von Weilburg in Richtung Limburg unterwegs war, hat bis gegen 16 Uhr die Bundesstraße blockiert und auf der voll gesperrten Bundesstraße zeitweise zu einem Verkehrschaos geführt. Der nicht ganz eingefahrene Gelenkarm des Acht-Tonnen-Baggers prallte zwischen den beiden Abfahrten Beselich und Heckholzhausen um 11 Uhr gegen eine überführende Brücke, worauf die Spanngurte rissen und das schwere Arbeitsgerät vom Tieflader herunter auf die Schutzplanken-Trennung zwischen den Richtungsfahrbahnen rutschte. Von der Brücke lösten sich kleinere Betonteile und beschädigten einen nachfolgenden Sprinter sowie einen entgegenkommenden Pkw. Der 53-jährige Lkw-Fahrer wie auch andere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, der entstandene auf über 100 000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Lkw mit einem entsprechenden Kranwagen mussten Feuerwehr und Straßenmeisterei Teile der Leitplankentrennung abbauen. Außerdem waren Betriebsstoffe des Baggers ausgetreten und mussten gebunden werden. Auch die Untere Wasserbehörde wurde hinzugezogen und ein Sachverständiger für die Brückenstatik. Der Verkehr wurde über Heckholzhaussen umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare