+
Einsatz in der Nacht: Ein Maskierter hat eine Spielhalle in Borken überfallen.

1000 Euro erbeutet

Angestellte erlitt Schock: Maskierter überfällt Spielhalle in Borken

Ein unbekannter Räuber hat am frühen Freitagmorgen eine Spielhalle in der Berliner Straße in Borken überfallen und dabei 1000 Euro Bargeld erbeutet.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Täter kurz vor 4 Uhr mit einer weißen strickmützenähnlichen Maskierung die Spielhalle betreten. Er bedrohte die 26-jährige Angestellte aus Homberg mit einer silberfarbenen Schusswaffe, – vermutlich handelte es sich um eine Pistole – und zwang die Frau zur Herausgabe von 1000 Euro.

Der Täter ließ sich das Geld von der Mitarbeiterin in eine graue Stofftasche füllen, die einem Turnbeutel ähnelte und die er selbst mitgebracht hatte. Dann flüchtete er samt Beute in unbekannte Richtung.

Die 26-jährige Angestellte erlitt einen Schock, wurde aber nicht körperlich verletzt. Der Täter wurde von ihr wie folgt beschrieben: Der Mann ist 1,70 - 1,75 cm groß, hat eine korpulente Figur, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, bekleidet war er mit Jeans, grauer dicker Sweat-Jacke, weißer Gesichtsmaske und weißen Handschuhen. Hinweise an die Polizei Homberg, Tel. 05681/7740.

Lesen Sie dazu: Unbekannter schneidet Ohren von Alpaka-Baby in Niedenstein ab*

Von Claudia Brandau

Außerdem interessant: Betrunkener Mann wirft in Kassel Möbel aus dem 13. Stock*

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion