1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Angebots-Vielfalt für erwartete über eine Million Besucher

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wetzlar (hp). Nach 1975 richtet die Stadt Wetzlar vom 1. bis 10. Juni 2012 zum zweiten Mal den Hessentag aus. Das größte hessische Landesfest findet seit 1961 jährlich statt. Erste vorbereitende Maßnahmen und Entscheidungen sind getroffen, die Weichen im Großen und Ganzen gestellt.

Wetzlar (hp). Nach 1975 richtet die Stadt Wetzlar vom 1. bis 10. Juni 2012 zum zweiten Mal den Hessentag aus. Das größte hessische Landesfest findet seit 1961 jährlich statt. Erste vorbereitende Maßnahmen und Entscheidungen sind getroffen, die Weichen im Großen und Ganzen gestellt. Am Mittwoch präsentierte Oberbürgermeister Wolfram Dette als Vorsitzender des Lenkungsausschusses und des Hessentagsausschusses die bisherigen Arbeitsergebnisse wie Konzeption, Veranstaltungsstätten sowie das Organisationsteam im Rahmen eines Pressegesprächs der Öffentlichkeit. Bisherigen Erfahrungen zufolge werden an den zehn Festtagen zu mehr als 1000 Veranstaltungen mehr als eine Million Besucher erwartet.

Der Großteil der Veranstaltungen wird von städtischen Mitarbeitern geplant und organisiert, wobei die Vorbereitungszeit mit zweieinhalb Jahren gegenüber anderen Hessentagsstädten sehr gering ist. »Der Hessentag rückt näher, und wir können heute das Hessentagsteam, die Organisationsstruktur, Schwerpunkte baulicher Veränderungen sowie die Orte der Hauptaktivitäten präsentieren«, kündigte Dette an, der die Lenkungsarbeit zur Chefsache erklärte.

So steht an der Spitze der Organisation der Lenkungsausschuss mit Dette als Vorsitzendem, den weiteren hauptamtlichen Dezernenten, dem Hessentagskoordinator, dem Stadtverordnetenvorsteher, je einem Vertreter der Fraktionen und einem Vertreter der Staatskanzlei, die keine operativen Aufgaben übernehmen, sondern im politischen Feld die Rahmenbedingungen schaffen. »Kernarbeitsgremium ist der Hessentagsausschuss«, so Dette. Dieser setzt sich aus Dette als Vorsitzendem und fünf Hessentagsbeauftragten zusammen. Der Hessentagsausschuss ist für die Gesamtorganisation und Koordination der verschiedenen Projektgruppen zuständig, die zur Unterstützung der Hessentagsbeauftragten gebildet werden sollen und schwerpunktmäßig aus Mitarbeitern der Stadtverwaltung besetzt werden. Leitender Hessentagskoordinator ist Thomas Hemmelmann, aktuell Leiter des Büros des Baudezernats. Dette: »Der Hessentag ist keine alleinige Aktion der Stadt Wetzlar - Kreis, Regierungspräsidium und andere Gebietskörperschaften haben sich bereits angeboten.« Die Kunst werde es sein, alles effektiv so einzusetzen, dass keiner dem anderen im Wege stehe.

»Bei den nötigen Baumaßnahmen stand Nachhaltigkeit im Mittelpunkt«, erläuterte der Oberbürgermeister. Als größere Maßnahmen nannte er die Ertüchtigung des Bahnhofs, die seit Jahren ansteht und deren Planung von Seiten der Stadt lange abgeschlossen ist. »Ich hoffe, dass jetzt bei der Bahn AG endlich Bewegung in die Sache kommt«, sagte Dette. Maßgabe des Landes ist, die Veranstaltungsstätten dem öffentlichen Personennahverkehr anzupassen, damit die Hessen stressfrei ohne Auto ihre Hessentagsstadt erreichen können. Die Rad- und Fußgängerbrücke von der Wetzbachstraße zur Bachweide wird neu gebaut, um eine barrierefreie Verbindung zu schaffen. Außerdem werden der Verkehrsknoten an der Franzenburg und die Abbiegung vom Ebertplatz in die Altstadt optimiert.

»Ansonsten sind wir bestens aufgestellt und haben für die Hauptveranstaltungsorte und die ›Hessentagsstraße‹ hervorragende Lösungen gefunden«, so Dette.

Die »Hessentagsstraße« hat ihren Ausgangspunkt an der Landesausstellung auf der Bachweide und wird als Rundkurs über Uferstraße unter der Brücke hindurch zum Haarplatz über Alte Lahnbrücke oder Langgasse zur Colchester-Anlage, Alloheim und Steighausplatz zu Lahninsel, Stadion und zurück zur Bachweide gestaltet. »Die Hessentagsstraße soll qualitativ hochwertig sein - die Region soll angemessen ihre Bräuche und Handwerke vorstellen«, erläuterte Gürsch.

Vom Bahnhof aus kommen die Menschen über Bahnhofstraße, Karl-Kellner-Ring und Langgasse in die Stadt. Im Bodenfeld werden der Platz der Streitkräfte, das Festzelt sowie die Aktion »Natur auf der Spur« zu finden sein. Die Landesausstellung wurde auf die Bachweide platziert, und der Landessportbund lässt sich im Stadion finden. Die Bundespolizei präsentiert sich auf dem Haarplatz, und das Trachtenzelt wird auf dem Steighausplatz zu finden sein. HR3-Treff und Riesenrad kommen auf die Lahninsel, das Weindorf in die Colchesteranlage und das Rosengärtchen ist für Veranstaltungen mit Sitztribüne gedacht. Aktionen der Kirchengemeinden finden auf dem Domplatz statt, und die Stadthalle bietet Platz für Ausstellungen und verschiedene Events.

Das »Hessentagspalace« ist nicht - wie andernorts - in einem Zelt, sondern in der Arena untergebracht. »Die große FFH-Open Air-Bühne haben wir im Röhrenlager von Buderus Guss im Dillfeld und danken ganz herzlich für die große Unterstützung«, kündigte Dette an. Bis zu 20 000 Gäste werden dort zu Konzerten erwartet. So ist der Hauptparkplatz auch im gesamten Dillfeld vorgesehen - entsprechende Flächen werden vorbereitet. Alle übrigen Parkplätze stehen ebenfalls zur Verfügung.

»Für die Planung konkreter Veranstaltungen ist es noch zu früh, doch wir werden uns rechtzeitig darum kümmern«, sicherte das Stadtoberhaupt zu. Dette sieht den Hessentag als Chance für Wetzlar, noch mehr ins Rampenlicht für Touristen zu rücken.

Als Nächstes steht der Entwurf des Hessentagslogos an, das von der Hessischen Staatskanzlei ausgeschrieben wird. Sobald dies fest steht, kann der Hessentag 2012 beworben werden. Die Auswahl des Hessentagspaares erfolgt Anfang 2011, da erst nach Beendigung des Hessentages 2011 in Ober-Ursel das Wetzlarer Hessentagspaar in der Öffentlichkeit auftreten kann. Eine aktuelle Berichterstattung über die Vorbereitungen und den aktuellen Sachstand des Hessentages 2012 erfolgt auch über eine eigene Internetseite. Bis zu deren Fertigstellung sind Informationen, Pressemitteilungen und mehr auf den Internetseiten der Stadt Wetzlar unter zu finden.

Auch interessant

Kommentare