Sturm heute: DWD verschärft Warnung erneut - Gießen, Friedberg, Marburg und Wetzlar

Wetterprognose

Sturm heute: DWD verschärft Warnung erneut - Gießen, Friedberg, Marburg und Wetzlar

In Mittelhessen stürmt es am Donnerstag (21.10.2021) teils heftig. Gießen, Friedberg, Marburg und Wetzlar sind betroffen. Der Deutsche Wetterdienst …
Sturm heute: DWD verschärft Warnung erneut - Gießen, Friedberg, Marburg und Wetzlar
Nahe Gießen: Dreharbeiten für neuen Kinofilm in Hessen

Buchverfilmung

Nahe Gießen: Dreharbeiten für neuen Kinofilm in Hessen
Nahe Gießen: Dreharbeiten für neuen Kinofilm in Hessen

Wetter

DWD warnt vor heftigem Sturm in Nordhessen: Hier wird es gefährlich
DWD warnt vor heftigem Sturm in Nordhessen: Hier wird es gefährlich

Adventszeit

Weihnachtsmarkt 2021 in Marburg: Hoffnung auf „normales“ Fest
Jetzt, da die Tage kürzer und kälter werden, stellen immer mehr Städte die Weichen für die Weihnachtszeit. In Marburg steht eine endgültige …
Weihnachtsmarkt 2021 in Marburg: Hoffnung auf „normales“ Fest

Gerichtsprozess

Schlappe für Landwirt im Streit um A49-Bau: „Nicht richtig, mir einfach diese Fläche zu entziehen“
Als der Bagger im Frühjahr auftauchte, war der Landwirt sauer. Denn der Biobauer will keine Autobahn 49 auf der Wiese, sondern weiter Heu für seine …
Schlappe für Landwirt im Streit um A49-Bau: „Nicht richtig, mir einfach diese Fläche zu entziehen“

Pandemie

Corona in Hessen: Inzidenzen steigen teilweise deutlich – RKI meldet aktuelle Fallzahlen
Wie entwickelt sich die Corona-Pandemie in Hessen? Am Mittwoch steigt die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich an, mehr als 1000 Neuinfektionen werden …
Corona in Hessen: Inzidenzen steigen teilweise deutlich – RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Wirtschaft

Lkw-Fahrer warnt vor leeren Supermarktregalen und geschlossenen Tankstellen – auch in Deutschland

Der Mangel an LKW-Fahrern führt in Großbritannien zu leeren Supermarkt-Regalen und Tankstellen. Experten warnen, es könne auch in Deutschland zu …
Lkw-Fahrer warnt vor leeren Supermarktregalen und geschlossenen Tankstellen – auch in Deutschland

Airport

Amtsgericht teilt mit: Flughafen Frankfurt-Hahn ist insolvent
Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist insolvent. Seit 2017 ist der Flughafen im Besitz der chinesischen HNA Airport Group.
Amtsgericht teilt mit: Flughafen Frankfurt-Hahn ist insolvent

Eintracht kann Piräus von der Tabellenspitze verdrängen

Eintracht Frankfurt kann mit einem Erfolg im Europa-League-Spiel heute (21.00 Uhr/RTL live) gegen Olympiakos Piräus die Tabellenführung in der Gruppe …
Eintracht kann Piräus von der Tabellenspitze verdrängen

Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht: Frauen geschädigt

Zwangsprostitution, Körperverletzung und Rauschgiftbesitz: Diese Taten werden einem 36-Jährigen aus Oberbayern zur Last gelegt, der sich von diesem …
Mutmaßlicher Zuhälter vor Gericht: Frauen geschädigt

Mehr Perspektiven und mehr Lärm

Zehn Jahre ist es her, dass Deutschlands größter Flughafen letztmalig erweitert wurde. Die Landebahn Nordwest hat dem Frankfurter Süden neuen Lärm …
Mehr Perspektiven und mehr Lärm

Wandel in Stadtzentren beschleunigt

Wandel in Stadtzentren beschleunigt

Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH meldet Insolvenz an

Schock für Mitarbeiter: Der regionale Airport Hahn hat Insolvenz beantragt. Wirbel um den Haupteigentümer in China und weniger Passagiere - immer …
Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH meldet Insolvenz an

Stürmisches Herbstwetter zieht auf: Vorsicht unter Bäumen

Kräftige Böen fegen von Westen heran. Wegen der Gefahr, dass Äste herabstürzen können, wird von Spaziergängen im Wald oder im Park abgeraten.
Stürmisches Herbstwetter zieht auf: Vorsicht unter Bäumen

Kokain in Kokospaste versteckt: Drei Jahre Haft für Kurierin

Weil sie einen Transport von rund drei Kilogramm Kokain in Tuben mit Kokospaste von Südamerika nach Europa begleitet hatte, ist eine 28 Jahre alte Studentin am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter gingen von „versuchter Durchfuhr“ aus, nachdem das Rauschgift weiter in die Türkei transportiert werden sollte.
Kokain in Kokospaste versteckt: Drei Jahre Haft für Kurierin

Eva Menasse schaut als Ausgleich zum Schreiben Netflix

Autorin Eva Menasse schaut während ihrer Schreibphasen Serien. Wenn man an einem Buch arbeite, könne man oft keine Literatur lesen, „weil einen der Sound von dem anderen stört“, berichtete die Österreicherin am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse. Während der Arbeit an ihrem jüngsten Roman „Dunkelblum“ (Kiepenheuer & Witsch) habe sie sich ein Netflix-Abo angeschafft.
Eva Menasse schaut als Ausgleich zum Schreiben Netflix

Keine finanzielle Verpflichtung nach Hahn-Insolvenz

Die Insolvenz des Flughafens Frankfurt-Hahn in Rheinland-Pfalz hat für Hessen als Miteigentümer zunächst keine direkten finanziellen Auswirkungen. „Klar ist, dass das Land Hessen auch nach Stellung des Insolvenzantrags keine Pflichten zu einer finanziellen Unterstützung der Flughafen Frankfurt Hahn GmbH hat“, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums in Wiesbaden am Mittwoch.
Keine finanzielle Verpflichtung nach Hahn-Insolvenz
Eintracht will ohne Wut gegen Piräus spielen
Eintracht will ohne Wut gegen Piräus spielen

Hahn-Insolvenz

Land sieht keine Verpflichtungen

Hahn/Wiesbaden - Die Insolvenz des Flughafens Frankfurt-Hahn in Rheinland-Pfalz hat für Hessen als Miteigentümer zunächst keine direkten finanziellen Auswirkungen. »Klar ist, dass das Land auch nach Stellung des Insolvenzantrags keine Pflichten zu einer finanziellen Unterstützung der Flughafen Frankfurt Hahn GmbH hat«, sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums gestern in Wiesbaden.
Land sieht keine Verpflichtungen

Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft

Nach dem lebensgefährlichen Angriff auf einen Firmenchef im nordhessischen Vellmar im Sommer sind drei Tatverdächtige im Alter von 55, 60 und 35 Jahren in Untersuchungshaft. Der 56-Jährige war im Juni auf dem Gelände seiner Firma mit verschiedenen Schlagwerkzeugen am Kopf schwer verletzt worden. Er hatte die Polizei selbst alarmiert, bevor er zusammenbrach.
Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft

Über 1000 neue Corona-Fälle

Wiesbaden - Binnen eines Tages sind in Hessen 1057 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Nach Daten des Berliner Robert-Koch-Instituts vom Mittwoch (Stand 3.24 Uhr) lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 61,2. Am Dienstag hatte der Wert noch bei 53,6 gelegen. Auf den Intensivstationen waren 130 Betten mit Covid-19-Patienten belegt plus acht Verdachtsfällen.
Über 1000 neue Corona-Fälle