Vorgezogene Corona-Lockerungen in manchen Bundesländern: Das plant Hessen

Stufenplan

Vorgezogene Corona-Lockerungen in manchen Bundesländern: Das plant Hessen

Hessen hält in der Corona-Pandemie an der Bundesnotbremse fest. Die Maßnahmen sollen weiter bis zum 27. Juni 2021 gelten.
Vorgezogene Corona-Lockerungen in manchen Bundesländern: Das plant Hessen

News-Ticker

Corona in Hessen: Nächster Kreis mit einstelliger Inzidenz – Aktuelle Fallzahlen
Corona in Hessen: Nächster Kreis mit einstelliger Inzidenz – Aktuelle Fallzahlen
Kein Türkisch-Unterricht in Hessen – dafür kommt eine andere Sprache 

Schulen

Kein Türkisch-Unterricht in Hessen – dafür kommt eine andere Sprache 
Kein Türkisch-Unterricht in Hessen – dafür kommt eine andere Sprache 

Polizeibericht

Drogenplantagen in Wetzlar und Hungen entdeckt: Dealer mit 800 Cannabis-Pflanzen erwischt
Nach monatelangen verdeckten Ermittlungen hat die Polizei zwei Drogenplantagen ausgehoben, eine davon in Wetzlar. Dabei kam auch ein …
Drogenplantagen in Wetzlar und Hungen entdeckt: Dealer mit 800 Cannabis-Pflanzen erwischt

Erschreckende Zahlen

Frust über Deutsche Bahn (DB) und Corona-Maskenpflicht: Gewalt gegen Zugpersonal nimmt zu
Uneinsichtige Zuggäste und Diskussionen über Masken in der Corona-Pandemie: Die Gewalt gegen Beschäftigte der Deutschen Bahn (DB) nimmt zu.
Frust über Deutsche Bahn (DB) und Corona-Maskenpflicht: Gewalt gegen Zugpersonal nimmt zu

Polizeibericht

Hessen: Angst geht um nach Transporter-Sichtungen – Erster Verdacht auf Pferdediebstahl
In Hessen wurden zuletzt mehrfach verdächtige Fahrzeuge an Pferdekoppeln gemeldet. Nun soll es einen Diebstahlversuch gegeben haben. Was sagt die …
Hessen: Angst geht um nach Transporter-Sichtungen – Erster Verdacht auf Pferdediebstahl

Uni-Stadt

Bittere Nachrichten für Fans von Marburger Wahrzeichen

Rund ein halbes Jahr hatten die Marburger ihr Wahrzeichen in gewohnter Form zurück. Nun müssen sie schon wieder auf das leuchtende Herz des …
Bittere Nachrichten für Fans von Marburger Wahrzeichen

Kultusminister über Corona

Corona-Pläne für Schulen: Kultusminister für Aussetzung der Maskenpflicht im Freien
Kultusminister Lorz spricht über die Corona-Pläne für die Schulen in Hessen. Neben Präsenzunterricht und Maskenpflicht ist auch das Impfen Thema.
Corona-Pläne für Schulen: Kultusminister für Aussetzung der Maskenpflicht im Freien

Opposition vermutet Netzwerk

Rechtes Gedankengut in Chats hessischer Polizisten? Dutzende Beamte sollen beteiligt sein - mehr als zunächst gemeldet. Innenminister Beuth gibt …
Opposition vermutet Netzwerk

Ein Klimagesetz als Antrieb

Aus Sicht der Sozialdemokraten muss Hessen mehr für den Klimaschutz tun. Sie fordern daher ein eigenes Gesetz. Ob das notwendig ist - darüber gehen …
Ein Klimagesetz als Antrieb

Notruf-App ab August

Wiesbaden - Die bundesweite Notruf-App soll in Hessen ab August zum Einsatz kommen. Die Kosten für den Betrieb beliefen sich für das Land auf …
Notruf-App ab August

Bündnis am Start

Bündnis am Start

Blutspender dringend gesucht

Frankfurt - In Hessen fehlt Spenderblut. Seit kurzer Zeit sehe die Blutspende-Lage im Land »bescheiden« aus, sagte Eberhard Weck vom …
Blutspender dringend gesucht

Kliniken fühlen sich kriminalisiert

Wiesbaden - Hessens öffentliche Kliniken wehren sich gegen den Vorwurf, in der Corona-Pandemie Angaben zu Intensivbetten manipuliert zu haben. »Wir …
Kliniken fühlen sich kriminalisiert

Land will Presse besser schützen

Wiesbaden - Hessen macht sich für einen stärkeren Schutz der Pressefreiheit im Strafgesetzbuch stark. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) forderte gestern in Wiesbaden die Einführung des neuen Tatbestandes »Störung der Tätigkeit der Presse«. Journalistinnen und Journalisten seien immer häufiger massiven Beeinträchtigungen bei der Arbeit ausgesetzt, erklärte sie.
Land will Presse besser schützen

Geodaten sollen kostenfrei zur Verfügung stehen

Wiesbaden - Hessen will Geodaten der Landesverwaltung kosten- und lizenzfrei öffentlich zur Verfügung stellen. Ab Februar 2022 sollen somit etwa Luftbilder, Geländekarten und andere Geobasisinformationen online abrufbar sein. Das teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) gestern im Landtag in Wiesbaden mit. »Unternehmen finden einen reichhaltigen Datenfundus für innovative Geschäftsmodelle, Bürger können kostenfrei Immobilienpreise abrufen.
Geodaten sollen kostenfrei zur Verfügung stehen

KV: Impfung auch bei Hitze möglich

Frankfurt - Hitze ist kein Hinderungsgrund für eine Corona-Impfung. Das erklärte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen auf Anfrage. Es gebe keine Studien, die darauf hinweisen würden, dass die Impfung zu Kreislaufproblemen führe, sagte KV-Sprecher Karl Matthias Roth. Auch die Lagerung und Kühlung der Impfstoffe sei sichergestellt. Das für die Impfkampagne in Hessen zuständige Innenministerium verwies auf die Möglichkeit zur ärztlichen Beratung auch in den Impfzentren, bei der Fragen zum Thema Hitze geklärt werden könnten.
KV: Impfung auch bei Hitze möglich

Infektionsgeschehen

Der rasante Rückgang der Corona-Inzidenz könnte bald ein Ende haben
Der rasante Rückgang der Corona-Inzidenz könnte bald ein Ende haben

Land stellt nach Ferien Videotool

Wiesbaden - Die Schulen in Hessen dürfen kommerzielle Video-Apps wie Teams oder Zoom nur noch bis Ende des Schuljahres nutzen. Das Kultusministerium versicherte, dass direkt nach den Sommerferien ein landeseigenes, leistungsstarkes System für Videokonferenzen dauerhaft und kostenlos zur Verfügung stehen werde. Vom 30. August an, dem ersten Tag des neuen Schuljahres, soll das hessische Schulportal mit einem funktionierenden Videomodul ausgestattet sein, kündigte ein Ministeriumssprecher an.
Land stellt nach Ferien Videotool

»Verbesserte Führung ist zu wenig«

Rechtsradikale Umtriebe beim Frankfurter Sondereinsatzkommando der Polizei haben Entsetzen ausgelöst und zur Auflösung der Elite-Einheit geführt. Paul Zschocke vom Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung analysiert die Ursachen und spricht Empfehlungen an die Politik aus.
»Verbesserte Führung ist zu wenig«

Festspiel-Extrakt im Rosengärtchen

Im Juli soll es wieder Kultur im Wetzlarer Rosengärtchen geben. Nachdem die »großen« Festspiele wegen der Hygieneregeln in der Corona-Pandemie auch für dieses Jahr abgesagt werden mussten, haben die Verantwortlichen ein kleineres Programm entwickelt. Ab sofort gibt es Karten - für mindestens 200 Besucher pro Aufführung, eventuell auch ein paar mehr.
Festspiel-Extrakt im Rosengärtchen