1. Wetterauer Zeitung
  2. Boulevard

„Einen Menschen verloren“: Schlagerstar Helene Fischer wird bei München-Konzert sehr privat

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Helene Fischer performt „Luftballon“ während ihres München-Konzerts vor 130.000 Schlagerfans (Fotomontage)
Immer wieder plauderte Helene Fischer während ihres Konzertes Details aus ihrem Privatleben aus. So zum Beispiel auch, dass sie vor Kurzem einen wichtigen Menschen in ihrem Leben verloren hat. (Fotomontage) © Privat/Lisa Klugmayer

Das München-Konzert am Samstag war nicht nur das größte Konzert von Helene Fischer, sondern wohl auch einer ihrer persönlichsten. Im wieder plauderte die Schlagerqueen Details aus ihrem Privatleben aus. So zum Beispiel auch, dass sie vor kurzem einen wichtigen Menschen in ihrem Leben verloren hat.

München - Helene Fischer begeisterte am Samstag unglaubliche 130.000 Schlager-Fans bei ihrem Mega-Konzert in München. Doch es wurde nicht nur gefeiert, die Schlagerqueen nahm sich auch Zeit, um ernste Themen anzusprechen. So verriet sie vor „Luftballon“, dass mit dem Song schweren Verlust verarbeitet hat.

Leise Momente zwischen Party-Schlager: Helene Fischer erzählt von „schmerzhaften Verlust“

Trotz teilweise starkem Regen heizte Helene Fischer, eine der erfolgreichsten deutschen Schlagersängerinnen aller Zeiten, ihren Fans im München am Samstag ordentlich ein. „Das wird ein magischer Abend“, verspricht die Schlagerqueen ihren Fans am Anfang ihres Mega-Konzerts. Und sie hat nicht zu viel versprochen: Die Stimmung war von Anfang an aufgeheizt, es wurde getanzt und ihre Fans sangen auch nach zweijähriger Medienpause textsicher mit.

Helene Fischer am 20.08.2022 auf dem Messegelände in München
Ganz nah dran: Helene Fischer feierte 2,5 Stunden mit ihren Fans © IMAGO/osnapix / Hirnschal

Zwischendurch gab es aber auch ruhige Momente. Nach gut zwei Stunden energiegeladener Bühnenshow schwebt Helene Fischer kurz nach 22 Uhr auf einer Schaukel über ihrem Publikum und nimmt sich kurz Zeit, um mit ihren Fans zu sprechen. „Ich hab für euch jetzt einen Song, der wieder einmal sehr persönlich ist. Ich habe darin einen schmerzhaften Verlust verarbeitet“, erzählt Helene Fischer sichtlich berührt.

„Einen Menschen verloren“: Helene Fischer bei München-Konzert den Tränen nahe

„Aber ich bin mir ziemlich sicher, viele von euch schon einmal einen Menschen verloren habt oder jemand gehen lassen musstet“, erzählt Helene Fischer weiter. „Und ich weiß jetzt auch aus eigenen Erfahrung, dass es weh tut“, so die Schlagerqueen. Das Thema geht ihr offensichtlich sehr nahe. Sie hofft, dass sie „mit diesem Lied euch einen kleinen Trost schenken kann. Dass ich euch Mut und Hoffnung damit geben kann“, so die Schlagerqueen.

Helene Fischer bittet ihre Fans dann schließlich ihre Handy-Taschenlampen anzumachen und „ein schönes Licht an alle Engel, die uns heute Abend bewachen“ zu senden. Während „Luftballon“ verwandelt sich das Messegelände in München für knapp drei Minuten in ein Lichtermeer. Doch das war nicht der einzige Gänsehautmoment an diesem Abend. Während ihres Mega-Konzerts in München lässt sich Helene Fischer auch zu einer Liebeserklärung an Thomas Seitel hinreißen. Verwendete Quellen: Konzertbesuch tz.de

Auch interessant

Kommentare