Lena Karber

Lena Karber

Zuletzt verfasste Artikel:

Klares Votum für die Schulen
Mücke

Klares Votum für die Schulen

Mücke (lkl). Die meisten Anträge, die im Vorfeld der Sitzung der Gemeindevertretung eingereicht worden waren, wurden ohne ein weiteres Wort einstimmig in die zuständigen Ausschüsse verwiesen. Der Grund: Angesichts der hohen Infektionszahlen wollte man die Sitzung so kurz wie möglich halten und nur das Wichtigste abarbeiten.
Klares Votum für die Schulen
»Für dieses Jahr aus dem Schneider«
Mücke

»Für dieses Jahr aus dem Schneider«

Mücke (lkl). In der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch hat Bürgermeister Andreas Sommer den Haushalt für das Jahr 2022 eingebracht. Laut Vorlage weisen sowohl der Ergebnis- als auch der Finanzhaushalt ein Defizit auf, dank ihrer Rücklagen stellt das für die Gemeinde jedoch aktuell kein Problem dar.
»Für dieses Jahr aus dem Schneider«
Für mehr junge Familien
Mücke

Für mehr junge Familien

Aufgrund der hohen Nachfrage will die Gemeinde Mücke Kriterien festlegen, nach denen künftig alle Bauplätze vergeben werden sollen, um das Vorgehen transparent und fair zugestalten. Dabei soll ein Punktesystem zum Einsatz kommen, das etwa ehrenamtliches Engagement belohnt und jungen Familien gute Chancen einräumt. Am Mittwoch entscheidet die Gemeindevertretung darüber.
Für mehr junge Familien
Kein großes Minus durch den Wald
Mücke

Kein großes Minus durch den Wald

Mücke (lkl). Wie in anderen Kommunen ist auch in Mücke der Gemeindewald ein Sorgenkind: So gibt es laut Bürgermeister Andreas Sommer ca. 30 Hektar Kahl- bzw. Freifläche, bei denen in den kommenden Jahren Handlungsbedarf beseteht. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten Erträge zu generieren, beschränkt. »Wir haben ganz geringe Nutzungsansätze vorgesehen, weil wir einfach das Holz nicht mehr haben«, betont Sommer.
Kein großes Minus durch den Wald
Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«
Alsfeld

Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«

Vogelsbergkreis (lkl). Am Mittwoch war ein Fall, der die Kriminalpolizei Alsfeld schon seit 30 Jahren beschäftigt, Thema der Fernsehsendung »Aktenzeichen XY«: der mutmaßliche Raubmord an dem 61-jährigen Jugoslawen Tado Loncar aus dem Jahr 1991. Die Polizei erhofft sich von der öffentlichen und publikumswirksamen Präsentation des Falles im Rahmen der beliebten Fahndungssendung im ZDF Hinweise aus der Bevölkerung, die dazu beitragen, dass der Fall endlich aufgeklärt werden kann.
Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«
Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?
Hessen

ZDF-Sendung

Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?

Dezember 1991: An einer A5-Raststätte in Hessen wird ein unterkühlter Mann gefunden. Kurz darauf ist er tot. Am 12.01.2022 zeigte „Aktenzeichen XY … ungelöst“ den „Cold Case“. Sind seitdem Hinweise eingegangen?
Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?
Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen
Homberg

Bürgermeisterwahl Homberg

Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen

Am 3. Januar war Bewerbungsschluss für die Bürgermeisterwahl in Homberg. Die Zahl der Kandidaten hat sich erhöht: Simke Ried bekommt dreifache Konkurrenz von Bürgerforum und Grünen.
Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen
Zeitdruck bei Großprojekt
Gemünden

Zeitdruck bei Großprojekt

Gemünden (lkl). Der geplante Umbau und die Erweiterung der Kita »Siebenstein« in Nieder-Gemünden beschäftigt die Gemeindevertreter schon seit langer Zeit. Bei dem Großprojekt, das im Doppelhaushalt für die Jahre 2021 und 2022 mit drei Millionen Euro veranschlagt ist, ist die Gemeinde auf Förderungen angewiesen. Doch gleichzeitig haben die komplizierten Antragsverfahren, die damit einhergehen, zu einigen Verzögerungen geführt - und nun steht die Gemeinde unter Zeitdruck.
Zeitdruck bei Großprojekt
Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“
Panorama

Impfreaktionen

Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“

Wenn Tage nach der Corona-Impfung bei den Impfstoffen von Biontech und Moderna Schmerzen im Arm auftreten, kann es am „Covid-Arm“ liegen.
Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“
Kein »Masterplan« fürs Klima
Gemünden

Kein »Masterplan« fürs Klima

Gemünden (lkl). Braucht und will Gemünden einen »Masterplan« für die Energiewende? Diese Frage haben die Gemeindevertreter mehrheitlich mit »Nein« beantwortet und sind damit der Empfehlung des Ausschusses für Bauen, Planen, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten (ABU) gefolgt - sehr zum Ärger der SPD, die einen entsprechenden Antrag eingereicht hatte. Es gehe darum, den Ist-Zustand des CO2-Verbrauchs in der Gemeinde zu erfassen und systematisch mögliche Maßnahmen herauszuarbeiten, über die man dann entscheiden könne, »damit Entscheidungen für die Leute transparent und nachvollziehbar sind«, lautete die Begründung von Maren Kadelka.
Kein »Masterplan« fürs Klima