Marieke Naß

Zuletzt verfasste Artikel:

TSV Griedel am Ziel
Lokalsport

Frauenhandball

TSV Griedel am Ziel

Der TSV Griedel bleibt in der kommenden Handball-Saison Landesligist. Mit einem fulminanten 41:19-Erfolg über die HSG Sindlingen/Zeilsheim wickelte man den Klassenerhalt in trockene Tücher.
TSV Griedel am Ziel
Extralob für Schulz, Ende und Brehm
Lokalsport

Extralob für Schulz, Ende und Brehm

(mna). Ein sehr durchwachsenes Wochenende erlebten die heimischen Vertreter in der Handball-Bezirksoberliga der Frauen. Einzig die in der Abstiegsrunde spielende FSG Gettenau/Florstadt gewann ihr Heimspiel gegen den TUS Vollnkirchen, während die bereits als Absteiger feststehenden Teams aus Mörlen und Butzbach unterlagen. In der Aufstiegsrunde zog die HSG Wettertal gegen die HSG Fernwald den Kürzeren.
Extralob für Schulz, Ende und Brehm
Der Rückraum funktioniert
Lokalsport

Der Rückraum funktioniert

(mna). Die HSG Wettertal hat in der Handball-Bezirksoberliga Frauen die erste Niederlage in der Aufstiegsrunde hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Tim Langsdorf unterlag der HSG Marburg/Cappel auswärts mit 23:27 (11:12). Unterdessen hat die FSG Gettenau/Florstadt im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Zähler gesammelt und beim TV Burgsolms mit 30:
Der Rückraum funktioniert
Wettertal qualifiziert sich für Playoffs
Lokalsport

Wettertal qualifiziert sich für Playoffs

(mna). In der Handball-Bezirksoberliga der Frauen (Gruppe 2) konnte die HSG Wettertal das Derby gegen die HSG Butzbach mit 25:19 (15:14) für sich entscheiden, während die FSG Gettenau/Florstadt beim Tabellenzweiten unglücklich mit 26:30 (16:14) unterlag und eine Überraschung knapp verpasste. Vor den drei noch nachzuholenden Partien in dieser Klasse stehen Mörlen, Butzbach und Gettenau/Florstadt als Teilnehmer an der Abstiegsrunde fest, während Wettertal um den Aufstieg spielen darf.
Wettertal qualifiziert sich für Playoffs
Trainerlob beim Butzbacher 26:40
Lokalsport

Trainerlob beim Butzbacher 26:40

(mna). In der Handball-Bezirksoberliga der Frauen (Gruppe 2) konnte am vergangenen Wochenende nur die FSG Gettenau/Florstadt einen Sieg feiern. Die Mannschaft von Trainer Daniel Zschocke gewann das Derby gegen die HSG Mörlen souverän mit 29:20 (18:12). Die HSG Wettertal (24:34 bei Spitzenreiter HSG Hungen/Lich) und die HSG Butzbach (26:40 gegen den Zweiten HSG Gedern/Nidda II) blieben hingegen chancenlos.
Trainerlob beim Butzbacher 26:40