Burkhard Möller

Burkhard Möller

Zuletzt verfasste Artikel:

»Gießener Bub« will in den Landtag
Stadt Gießen

»Gießener Bub« will in den Landtag

Frederik Bouffier hat am Freitagabend erwartungsgemäß die nächste Hürde auf dem Weg in den Hessischen Landtag genommen. Ohne Gegenstimme wurde der demnächst 32-Jährige CDU-Stadtverbandschef als Wahlkreiskandidat nominiert. Sein Vorgänger Klaus Peter Möller nahm nach 20 Jahren endgültig und leise Abschied aus der Landespolitik.
»Gießener Bub« will in den Landtag
CO₂-Ausstoß in Gießen: „Wir sind besser als Tübingen“
Stadt Gießen

Wo die Stadt das Tempo jetzt verschärfen will

CO₂-Ausstoß in Gießen: „Wir sind besser als Tübingen“

612 000 Tonnen fehlen der Stadt Gießen noch, um das selbstgesteckte Ziel zu erreichen. Bis 2035 ist dafür noch Zeit. Es braucht mehr Tempo.
CO₂-Ausstoß in Gießen: „Wir sind besser als Tübingen“
Uferweg statt Leitplanke
Stadt Gießen

Uferweg statt Leitplanke

Gießen (mö). Beim Umbau der westlichen Alicenstraße sind in den letzten Tagen ein paar Quadratmeter altes Gießen aufgetaucht. Unter dem weggerissenen Asphalt wurde ein Pflasterbelag entdeckt, wie er typisch war für Gießen zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Uferweg statt Leitplanke
Gießen: Streit um Altglas-Chaos spitzt sich zu - CDU „erschüttert“ über Missstände
Stadt Gießen

Altglas-Krise

Gießen: Streit um Altglas-Chaos spitzt sich zu - CDU „erschüttert“ über Missstände

Eine Krise beim Altglas beschäftigt die Gießener Politik. Die CDU fordert eine Lösung, von der allerdings unklar ist, ob sie umgesetzt werden kann.
Gießen: Streit um Altglas-Chaos spitzt sich zu - CDU „erschüttert“ über Missstände
Gießener Schwanenteich: Hoffnung für die Bäume?
Stadt Gießen

Bürgerinitiative

Gießener Schwanenteich: Hoffnung für die Bäume?

Die Stadt Gießen macht Hoffnung auf einen Teilerhalt der Bäume am Gießener Schwanenteich. Die Bürgerinitiative zum Schutz der Bäume demonstriert derweil vor dem Rathaus.
Gießener Schwanenteich: Hoffnung für die Bäume?
Doch kein Video-Notruf im Schmuddeltunnel – Zäune und Heckenschnitt für mehr Sicherheit
Stadt Gießen

„Angstraum“ an der Sieboldstraße

Doch kein Video-Notruf im Schmuddeltunnel – Zäune und Heckenschnitt für mehr Sicherheit

Die Verbesserung der Sicherheit im Tunnel an der Bahnhofstraße war eines der ersten Projekte der neuen Stadtkoalition in Gießen. Der Datenschutz bremst sie nun aus.
Doch kein Video-Notruf im Schmuddeltunnel – Zäune und Heckenschnitt für mehr Sicherheit
Beschluss vor sieben Jahren: Jetzt kostet neue Grundschule 22 Millionen
Stadt Gießen

Kosten mehr als verdoppelt

Beschluss vor sieben Jahren: Jetzt kostet neue Grundschule 22 Millionen

2015 hatte die Stadt bereits Umbau und Sanierung der Grundschule Gießen-West beschlossen. Die anvisierten Kosten haben sich nun mehr als verdoppelt.
Beschluss vor sieben Jahren: Jetzt kostet neue Grundschule 22 Millionen
23 Stunden am Tag ein »Stehzeug«
Stadt Gießen

23 Stunden am Tag ein »Stehzeug«

Gießen (mö). Melanie Tepe schaut kurz auf, blinzelt in die Sonne - und strickt weiter. In einem Campingstuhl hat es sich die Stadtverordnete am Freitagmittag gemütlich gemacht. Nebenan versucht sich Stadträtin Lara Herrlich beim Büchsenwerfen. Der Ort, an dem sich das abspielt, ist eher ungewöhnlich. Mit einem Tisch, mit Stühlen und einem Teppich hat die Gießener Linke WG-Atmosphäre auf zwei Pkw-Parkplätzen in der Neuen Bäue geschaffen.
23 Stunden am Tag ein »Stehzeug«
»Mit deutscher Gründlichkeit«
Stadt Gießen

»Mit deutscher Gründlichkeit«

Gießen (mö). Ein ungewohnt kalter Wind fegt am späten Freitagnachmittag durch den Hof der Goetheschule und bewegt die Schwarz-Weiß-Fotografien, die an einer Betonsäule hängen, hin und her. Dann ist es kurz windstill und man schaut in das lächelnde Gesicht einer hübschen jungen Frau: Berta Hildegard Goldschmidt, geboren am 15. Januar 1927 in Gießen.
»Mit deutscher Gründlichkeit«
Diskussionen um Umbau: Mindestens vier Millionen für Schwanenteich geplant
Stadt Gießen

Pilotprojekt Bitterling

Diskussionen um Umbau: Mindestens vier Millionen für Schwanenteich geplant

Der Umbau am Schwanenteich wird teuer. Seit zehn Jahren wird geplant, wie die Sanierung ablaufen sollen. Jetzt gibt es eine Schätzung zu den Kosten.
Diskussionen um Umbau: Mindestens vier Millionen für Schwanenteich geplant
Aus Parkplätzen werden Nachbarschaftscafés
Stadt Gießen

Aus Parkplätzen werden Nachbarschaftscafés

Gießen (mö). Im Alltag einer Stadt wie Gießen fällt es vielen Menschen nicht auf, wieviel Stadtraum fürs Abstellen von Autos genutzt wird. Greenpeace Gießen hat vor zwei Jahren ausgerechnet, dass alle privaten in Gießen gemeldeten Pkw eine Gesamtfläche von knapp 400 000 Quadratmetern benötigen. »Das entspricht 100-mal dem Kirchenplatz«, erklärte die Umweltschutzorganisation im September 2020 zum internationalen »Parking Day«.
Aus Parkplätzen werden Nachbarschaftscafés
Rodung am Schwanenteich geplant - Bürgerinitiative übt Kritik
Stadt Gießen

160 Bäume betroffen

Rodung am Schwanenteich geplant - Bürgerinitiative übt Kritik

Seit Montag herrscht Klarheit, was die Stadt Gießen mit dem Schwanenteich vorhat.
Rodung am Schwanenteich geplant - Bürgerinitiative übt Kritik
Naturschützer sehen Rechtsbruch
Stadt Gießen

Naturschützer sehen Rechtsbruch

Gießen (mö). Das Vorhaben der Stadt, den Dammweg am Schwanenteich neu aufzubauen und dafür die Vegetation auf der Westseite des Teichs zu roden, stößt bei zwei heimischen Naturschutzverbänden auf deutliche Kritik. In einer Stellungnahme sprechen die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von einer »eklatanten Verletzung« von Grundsätzen des Naturschutzrechts.
Naturschützer sehen Rechtsbruch
Neue Sporthalle für Liebigschule in Gießen: Stadt sucht Investor
Stadt Gießen

Schule

Neue Sporthalle für Liebigschule in Gießen: Stadt sucht Investor

Die Stadt Gießen sucht erstmals einen Investor für den Neubau der Sporthalle der Liebigschule. Er soll die Halle bis Ende 2025 finanzieren und bauen.
Neue Sporthalle für Liebigschule in Gießen: Stadt sucht Investor
Änderung bei Radwegen in Gießen: Fahrradwege sollen auf die Straße
Stadt Gießen

Verkehr

Änderung bei Radwegen in Gießen: Fahrradwege sollen auf die Straße

Fußgänger und Radfahrer in Gießen können sich freuen: Zwei in dieser Form unbeliebte Radwege werden vom Gehweg auf die Fahrbahn verlegt.
Änderung bei Radwegen in Gießen: Fahrradwege sollen auf die Straße
»Schutzmann vor Ort« wird Bürgermeister
Stadt Gießen

In Ebsdorfergrund

»Schutzmann vor Ort« wird Bürgermeister

Gießen/Ebsdorfergrund (mö). Hanno Kern hat’s geschafft: Der frühere CDU-Stadtverordnete wird Bürgermeister der Gemeinde Ebsdorfergrund im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Bei der Wahl setzte sich Kern, der als parteiunabhängiger Kandidat angetreten war, am Sonntag mit 54,6 zu 45,4 Prozent gegen Maximilian Kühn (SPD) durch.
»Schutzmann vor Ort« wird Bürgermeister
Wird Gnauthstraße in Gießen zum Nadelöhr?
Stadt Gießen

Anwohner sind besorgt

Wird Gnauthstraße in Gießen zum Nadelöhr?

Veränderung in Gießen: Bald hat das Gehwegparken ein Ende, die Anwohner befürchten ein neues Nadelöhr.
Wird Gnauthstraße in Gießen zum Nadelöhr?
Heidt-Sommer macht’s allein
Stadt Gießen

Heidt-Sommer macht’s allein

Die Gießener SPD hat sich nach nur drei Jahren von der Führung durch eine Doppelspitze verabschiedet. Nach dem Parteitag am Freitag wird der Stadtverband von der Landtagsabgeordneten Nina Heidt-Sommer allein geführt. Ihr bisheriger Co-Vorsitzender Christopher Nübel konzentriert sich auf die Führung der Fraktion. Die Gründe liegen im »persönlichen Bereich«.
Heidt-Sommer macht’s allein
Firmenwachstum ohne Waldverlust? Stadt prüft Ausbaupläne von Stahlunternehmen
Stadt Gießen

Bieber+Marburg

Firmenwachstum ohne Waldverlust? Stadt prüft Ausbaupläne von Stahlunternehmen

Vier Hektar Wald sollen für den Ausbau des Stahlhandelunternehmens Bieber+Marburg in Gießen verschwinden. Naturschützer protestieren. Die Stadt prüft nun die Pläne.
Firmenwachstum ohne Waldverlust? Stadt prüft Ausbaupläne von Stahlunternehmen
Trauerbeflaggung nach Tod der Queen: Gießen drückt Mitgefühl aus
Stadt Gießen

Internationale Beziehungen

Trauerbeflaggung nach Tod der Queen: Gießen drückt Mitgefühl aus

Auch Kondolenzschreiben richteten die Gießener Offiziellen an ihre Partner in Großbritannien.
Trauerbeflaggung nach Tod der Queen: Gießen drückt Mitgefühl aus
Nur noch eine Randnotiz
Stadt Gießen

Nur noch eine Randnotiz

Krieg. Inflation und Energiekrise, lokal Eritrea-Krawall, Fischsterben und die großen Sommerfeste. Im August ist die Corona-Pandemie zu einer Randnotiz geworden, die Sommerwelle ist längst vorbei. Aber immer noch sterben Menschen an und mit der Seuche. Teil 30 der Gießener Corona-Chronik.
Nur noch eine Randnotiz
»Praktikerin der Versöhnung«
Stadt Gießen

»Praktikerin der Versöhnung«

Christel Buseck heißt die 29. Trägerin der Hedwig- Burgheim-Medaille. Bei der Verleihung am Donnerstagabend zeichnen Oberbürgermeister und Laudatoren das Bild einer engagierten und zupackenden »Versöhnerin« mit einem »langen Atem für Erinnerungskultur«. Ihr »Schlüsselmoment« war auch einer für ganz Nachkriegsdeutschland.
»Praktikerin der Versöhnung«
Was hat die Stadt mit dem Schwanenteich vor?
Stadt Gießen

OB drückt sich vor Diskussion

Was hat die Stadt mit dem Schwanenteich vor?

Der Schwananteich-Sanierung in Gießen bliebt ein kontroverses Thema. Nun will die Stadt erklären, was sie tatsächlich plant. Klimaschützer werden genau hinschauen.
Was hat die Stadt mit dem Schwanenteich vor?
»Klassische Nachverdichtung«
Stadt Gießen

»Klassische Nachverdichtung«

Gießen (mö). Auf der händeringenden Suche nach Wohnbauflächen, die nicht im Außenbereich des Stadtgebiets liegen, ist das Stadtplanungsamt mal wieder fündig geworden. Es geht um einige Grundstücke im Wiesecker Ortskern im Bereich der Sackgasse Stiegel. Um die Bebauungswünsche einiger privater Eigentümer zu erfüllen, hat die Stadt ein Bebauungsplanverfahren für das nicht einmal einen Hektar große Gebiet eingeleitet.
»Klassische Nachverdichtung«
500 Euro für Umstieg: Stadt Gießen wirbt für Fernwärme
Stadt Gießen

Energiekrise

500 Euro für Umstieg: Stadt Gießen wirbt für Fernwärme

Weg vom Gas, hin zu anderen und möglichst klimaschonenden Energieträgern: Das ist ein Gebot der Stunde. Förderprogramm für Fernwärme will Gießen einen Beitrag leisten.
500 Euro für Umstieg: Stadt Gießen wirbt für Fernwärme
Nach Skandal um Greensill-Bank: Stadt Gießen kann wieder Geld anlegen
Stadt Gießen

Politik

Nach Skandal um Greensill-Bank: Stadt Gießen kann wieder Geld anlegen

Rund eineinhalb Jahre nach dem Greensill-Skandal hat die Gießener Stadtpolitik eine Entscheidung getroffen: Die Stadt soll künftig wieder Geld anlegen können. Aber nur unter verschärften Bedingungen.
Nach Skandal um Greensill-Bank: Stadt Gießen kann wieder Geld anlegen
Stadtpark-Teiche in Gießen in Gefahr: In einem Gewässer bereits alle Fische tot
Stadt Gießen

Wassermangel und Fischesterben

Stadtpark-Teiche in Gießen in Gefahr: In einem Gewässer bereits alle Fische tot

Den Teichen im Stadtpark von Gießen geht das Wasser aus und Fische sterben. Die Folgen des Klimawandels werden sichtbar.
Stadtpark-Teiche in Gießen in Gefahr: In einem Gewässer bereits alle Fische tot
Stadtförster kapituliert nicht
Stadt Gießen

Stadtförster kapituliert nicht

1800 Hektar Wald gehören der Stadt Gießen. Der Klimastress macht diesem Eigentum der Stadt seit Jahren schwer zu schaffen. Der diesjährige Dürresommer ist der vorläufige Höhepunkt. Bei einer Begehung im Hoppensteiner Wald sendet Stadtförster Ernst-Ludwig Kriep aber auch eine positive Botschaft aus: »Das ist eine Herausforderung, aber kein Grund zu kapitulieren.
Stadtförster kapituliert nicht
Nach dem 9-Euro-Ticket: Weiter Schlangestehen in Gießen für Bustickets
Stadt Gießen

Verkaufsstellen

Nach dem 9-Euro-Ticket: Weiter Schlangestehen in Gießen für Bustickets

Das 9-Euro-Ticket ist ausgelaufen, vor den Ticketschaltern in Gießen bilden sich lange Schlangen. Insgesamt war die Fahrkarte ein großer Erfolg.
Nach dem 9-Euro-Ticket: Weiter Schlangestehen in Gießen für Bustickets
Überfüllte Container in Gießen: »Altglas-Krise« dauert an
Stadt Gießen

Spezialfahrzeug fehlt

Überfüllte Container in Gießen: »Altglas-Krise« dauert an

Überfüllte Altglas-Container ärgern Anwohner in Gießen seit Wochen. Das Problem könnte noch eine Weile andauern – ein neues Spezialfahrzeug muss her.
Überfüllte Container in Gießen: »Altglas-Krise« dauert an
Warum in Gießen Bäume gefällt werden
Stadt Gießen

Stadt legt Bilanz vor

Warum in Gießen Bäume gefällt werden

„Kahlschlag“? Nach der lautstarken Kritik an Baumfällungen im Stadtgebiet hat der Gießener Magistrat eine Bilanz vorgelegt.
Warum in Gießen Bäume gefällt werden
Das »Essiggässchen« bleibt Geschichte
Stadt Gießen

Historischer Ort

Das »Essiggässchen« bleibt Geschichte

Mit dem Namen »Essiggässchen« verbinden ältere Gießener scharfe Sachen und einen spektakulären Polizeieinsatz. Das Kapitel ist nun auch amtlich beendet.
Das »Essiggässchen« bleibt Geschichte
Zwischen Mittelmeer und Lahn
Stadt Gießen

Zwischen Mittelmeer und Lahn

Um eine Städtepartnerschaft zu fördern, braucht man einen langen Atem. Marion Balser hat ihn. Seit mehr als 20 Jahren führt die Reiskirchenerin den Verein zur Förderung der Partnerschaft zwischen Gießen und dem israelischen Netanya, der jetzt seinen 25. Geburtstag nachholt. Die Partnerschaftsvereine bereiten ihr generell Sorgen.
Zwischen Mittelmeer und Lahn
Bilderreigen...
Stadt Gießen

Bilderreigen...

...einer 60 Kilometer langen Spendenfahrt durch Stadt und Landkreis Gießen. Oben Stimmung beim Empfang am Rewe-Markt in Steinbach. Eis gab’s wieder in Lollar, und zwar mitten auf der Straße. Und Spenden natürlich, unten von links bei der Licher Brauerei, bei Sommerlad in Gießen und vor der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg.
Bilderreigen...
Toller Neustart der Hoffnungsradler
Stadt Gießen

Toller Neustart der Hoffnungsradler

Der Tour der Hoffnung ist am Donnerstag nach zwei Corona-Notausgaben und unter neuer Führung ein toller Neustart geglückt. Am Ende eines heißen Prologtags stand am Donnerstag nicht nur ein stattliches Spenden- Zwischenergebnis, sondern es gab auch viele ermutigende Worte für das neue Team an der Spitze.
Toller Neustart der Hoffnungsradler
Olympia 72 und Süßes
Stadt Gießen

AM RANDE NOTIERT

Olympia 72 und Süßes

Deutschland erinnert sich in diesen Tagen an die Olympischen Spiele von München vor 50 Jahren, die erst die heiteren und dann die blutigen waren. München 72 gilt als Aufbruch in die Moderne, auch beim bunten Design. Daran erinnerte der Gießener Sportmediziner Prof. Paul Nowacki, der für den Tour-Start bei den Stadtwerken in der Lahnstraße seinen himmelblauen Olympia-Anzug mit dem Bundesemblem von damals angelegt und seine Sporttasche mitgebracht hatte.
Olympia 72 und Süßes
Bürgerbegehren zum Schwanenteich
Stadt Gießen

Bürgerbegehren zum Schwanenteich

Zehn Jahre nach den Protesten gegen einen Umbau des Schwanenteichs wird es wieder ein Bürgerbegehren gegen die Pläne der Stadt geben, den Dammweg zu roden und neu aufzubauen. Dies haben die Gegner des Vorhabens angekündigt und eine Bürgerinitiative gegründet. Ihr Name ist Programm: »Rettet die Bäume am Schwanenteich.«
Bürgerbegehren zum Schwanenteich
»Die Bäume sind die Krux«
Stadt Gießen

»Die Bäume sind die Krux«

Die Debatte um die Zukunft des Schwanenteichs wogt hin und her. Vertreter einer Agendagruppe warnen vor der Illusion, dass der Teich auch mit kleinen Eingriffen am Dammweg gerettet werden kann. Für die Kritik an der geplanten Rodung zeigt die Gruppe Verständnis, aber der Baumerhalt sei nicht realistisch. »Einen Tod musst du sterben«, sagt Silvia Lange.
»Die Bäume sind die Krux«
Diese Gefahren fürchten Radler in Gießen besonders häufig
Stadt Gießen

Online-Umfrage

Diese Gefahren fürchten Radler in Gießen besonders häufig

Auf eine beachtliche Resonanz ist eine Befragung zu mehr Sicherheit im Radverkehr gestoßen. Zugeparkte Radwege und der Überholabstand sind bestimmende Themen.
Diese Gefahren fürchten Radler in Gießen besonders häufig
Werbe-Kleinlaster macht Ärger: Parkplätze sind keine Werbeflächen
Stadt Gießen

Zweckentfremdung

Werbe-Kleinlaster macht Ärger: Parkplätze sind keine Werbeflächen

Auf einem Parkplatz in Gießen steht für einige Zeit ein Kleintransporter, auf dem Werbung für die FKK-World in Grabenteich angebracht ist. Anwohner beschweren sich bei der Stadt.
Werbe-Kleinlaster macht Ärger: Parkplätze sind keine Werbeflächen
Heftige Sommerwelle
Stadt Gießen

Heftige Sommerwelle

Als tödliche Gefahr wird Corona von den meisten Menschen nicht mehr wahrgenommen, aber als lästiger Störfaktor eines Sommers, der doch so unbeschwert verlaufen sollte. Gegen Ende Juli indes füllt die Pandemie auch wieder die Kliniken: Über 100 Patienten sind es im Kreis Gießen. Und es wird auch wieder an und mit der Seuche gestorben. Teil 29 der Gießener Corona-Chronik.
Heftige Sommerwelle
Der »Coole Stadtplan« schwitzt
Stadt Gießen

Der »Coole Stadtplan« schwitzt

Wohl nur die von Westen am Nachmittag heranrückenden Wolken haben am Donnerstag einen neuen Gießener Hitzerekord verhindert. Aber auch so war das Ablaufen des »Coolen Stadtplans« auf der »Hitzeinsel« zwischen E-Klo und Kugelbrunnen eine schweißtreibende Angelegenheit.
Der »Coole Stadtplan« schwitzt
Steuerbefreiung für weitere Spezialhunde
Stadt Gießen

Steuerbefreiung für weitere Spezialhunde

Gießen (mö). Aus Seniorenheimen, Kindertagesstätten und Grundschulen sind sie mittlerweile kaum noch wegzudenken. Die Rede ist von speziell ausgebildeten Hunden, die im Sozial- und Therapiebereich zum Einsatz kommen. Da Hunde in den letzten Jahren in immer mehr dieser Bereiche eingesetzt werden, soll jetzt die Gießener Hundesteuersatzung entsprechend angepasst und um weitere Steuerbefreiungen bzw.
Steuerbefreiung für weitere Spezialhunde
9-Euro-Ticket bleibt ein Hit
Stadt Gießen

9-Euro-Ticket bleibt ein Hit

Gießen (mö). So lang wie Ende Mai, als der Verkauf des 9-Euro-Tickets für den Juni gestartet ist, war die Schlange vor dem Stadtwerke-Infozentrum am Marktplatz nicht, aber auch am Montag standen einige Leute an, um ein Ticket für den Monat August zu kaufen.
9-Euro-Ticket bleibt ein Hit
Rutenbündel statt Kahlschlag
Stadt Gießen

Rutenbündel statt Kahlschlag

Im September soll im Stadtparlament die Entscheidung fallen, wie der Schwanenteich zukunftssicher gemacht werden soll. Eine BI und Anwohner warnen vor den Folgen, die die von der Stadt geplante Rodung des Nordwestufers und der komplette Neubau des Dammwegs für das Mikroklima, das Ökosystem der vorderen Wieseckaue und die Attraktivität als Naherholungsgebiet hätte.
Rutenbündel statt Kahlschlag
131 Liter pro Kopf und Tag
Stadt Gießen

131 Liter pro Kopf und Tag

Gießen (mö). Lassen die Gießener den Wasserhahn länger laufen als die Kreisbewohner? Werden zwischen Lützellinden und Rödgen mehr Pools befüllt und Autos gewaschen als im Umland? Diese Fragen drängen sich angesichts der Wasserbilanz auf, die das Gießener Regierungspräsidium soeben für Mittelhessen und das Jahr 2021 vorgelegt hat.
131 Liter pro Kopf und Tag
Privatleute stellen Mülleimer auf – und verursachen Müllproblem
Stadt Gießen

Stadtwald ohne Abfalleimer

Privatleute stellen Mülleimer auf – und verursachen Müllproblem

Die Stadt Gießen hat an vielen Stellen Mülleimer in Außenbereichen entfernt. Privatleute stellen neue Mülleimer auf, das führt aber zu Problemen.
Privatleute stellen Mülleimer auf – und verursachen Müllproblem
Amtshilfe oder Petze?
Stadt Gießen

Amtshilfe oder Petze?

Schon seit einigen Jahren gibt es im Internet Apps, mit deren Hilfe Parksünder an die Ordnungsämter gemeldet werden können. Auch in Gießen schwärzen einige Verkehrsteilnehmer Falschparker regelmäßig an. Die Ordnungspolizei verfolgt die derart gemeldeten Verstöße - unter gewissen Bedingungen.
Amtshilfe oder Petze?
Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher kann Gießenern keine „cleane Stadt“ versprechen
Stadt Gießen

„Sommer-Rathaus“

Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher kann Gießenern keine „cleane Stadt“ versprechen

Beim „Sommer-Rathaus“ in Gießen wird im direkten Gespräch mit Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher deutlich, was die Gießener am meisten umtreibt.
Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher kann Gießenern keine „cleane Stadt“ versprechen
»Aufholen nach Corona«: So sollen Gießener Schüler soziale Kompetenzen nachlernen
Stadt Gießen

Brötchen holen als Mutprobe

»Aufholen nach Corona«: So sollen Gießener Schüler soziale Kompetenzen nachlernen

Hunderte Kinder in Gießen wurden durch die Corona-Pandemie aus dem »Mittelpunkt des außerfamiliären Lebens« gerissen. Fehlendes soll jetzt aufgeholt werden.
»Aufholen nach Corona«: So sollen Gießener Schüler soziale Kompetenzen nachlernen