FCO Fauerbach

Fauerbachs Situation verlangt nach Improvisation

FCO-Coach Lars Osadnik hat es nicht leicht. Bisher konnte er sein Team in der Kreisoberliga nicht einmal in Bestbesetzung antretten lassen. Dennoch schlagen sich die Olympianer nicht schlecht.
13. September 2017, 12:00 Uhr
HSS
Ein Wetterauer Tausendsassa – Lars Osadnik ist nicht nur Trainer der Olympia. Er bekleidet die Positionen des Stellveretenden Kreisfußballwarts, leitet Spiele als Schiedsrichter, ist Klassenleiter der B-Liga Nord und Koordinator für Qualifizierung im Fußballkreis Friedberg. (Foto: Nici Merz)

Lars Osadnik muss improvisieren. »Unter den aktuellen Umständen ist die Punktausbeute absolut vertretbar. Seit den letzten beiden Vorbereitungswochen bis heute hatten wir aus unterschiedlichen Gründen immer fünf bis sieben Ausfälle«, sagt der Trainer von Gruppenliga-Absteiger FC Olympia Fauerbach und ergänzt: »Im Schnitt haben wir momentan zu wenige Spieler regelmäßig im Training, mit acht Mann kann man nur wenig einstudieren.« Die Zwischenbilanz: Tabellenplatz sechs, elf Zähler – drei Siege, zwei Unentschieden (darunter das 5:5-Spektakel gegen den FC Karben) und eine Niederlage. Am Sonntag blieben die Friedberger Vorstädter beim 2:3 gegen neuen Spitzenreiter SV Nieder-Wöllstadt auf dem heimischen Elachfeld erstmals in dieser Saison ohne Ertrag auf der Kreisoberliga-Bühne.

Überraschungseffekt in »Rot«: Schon vor dem Anpfiff gegen die Truppe von Torsten Hertz orakelte Osadnik: »Mannschaften wie Ober-Rosbach, Karben oder den Türk. SV Bad Nauheim hatte ich schon als direkte Konkurrenten auf der Rechnung. Aber ich habe auch gesagt, es kommt noch ein Verein hinzu, der noch nicht auf dem Zettel steht. Vielleicht ist das der SV Nieder-Wöllstadt.«

Die FCO-Ausfälle: Mit den Stammkräften Tarik Tosunoglu (Türkei-Aufenthalt), Tim Botschek (Studienreise), Marc Witte, Marco See (beide Knieverletzungen), Sascha Hartmann (Urlaub, vorher Nasen-Operation) und Dominik Roos fehlten am Wochenende gleich ein halbes Dutzend Leistungsträger. Keeper Roos, der sich beim Auswärtsauftritt in Dortelweil am Knöchel verletzt hatte, wartet nach einer MRT-Untersuchung vom Montag auf die genaue Diagnose. »Er wird wohl vier bis sechs Wochen ausfallen«, vermutet Lars Osadnik.

Rumänische Offensiv-Power: Großes Potenzial schlummert in Fauerbach insbesondere im Spiel nach vorne. Torjäger Andreas Baufeldt hat bereits acht Treffer auf dem Konto und auch Neuzugang Cristian Bodea (drei Tore) fügt sich immer besser ein. Den Mann mit der »linken Klebe« hatten im Sommer auch Türk Gücü Friedberg oder die Usinger TSG im Visier, »aber wir waren schneller und konnten ihn mit Hilfe seines Landsmanns Bogdan Muntean, der schon letztes Jahr hier gespielt hat, von der Olympia überzeugen« (Osadnik). In seiner Heimat Rumänien hat Bodea bei ACS Industria Galda bereits Zweitliga-Luft geschnuppert. Seit März ist der Filigrantechniker in Deutschland, kickte zuletzt für den Ligarivalen TSV Ostheim und soll die Lücke schließen, die der Wechsel von Paul Wischtak zum FC Neu-Anspach hinterlassen hat.

»Maya« aus Ruanda: Ebenfalls dreimal getroffen hat bislang Abdul Muvunyi. Durch seine deutsche Freundin, die in Stuttgart in der Krankenpflege arbeitet, ist der 28-Jährige nach Deutschland gekommen. Als Heilerziehungspfleger betreut er bei der Lebensgemeinschaft Bingenheim behinderte Menschen. »Du bist ›Maya‹, ich bin Trainer. Morgen hole ich dich zum Training ab.« So hat Lars Osadnik gemeinsam mit Ex-Mitspieler Avdo Hajdarevic das afrikanische Fußball-Juwel nach Fauerbach gelotst. »Ehrgeizig, kämpferisch und technisch stark«, beschreibt der Coach seine Nummer elf Muvunyi, den alle nur beim Spitznamen »Maya« rufen.

»Bochum, … ich komm aus dir« : Herbert Grönemeyers Songtext trifft bei Lars Osadnik ins Schwarze. Der Stellvertretende Kreisfußballwart, Schiedsrichter, Torwart, Klassenleiter der B-Liga Nord, Koordinator Qualifizierung auf Kreisebene – kurz gesagt Multifunktionär – ist schon in jungen Jahren in der Wetterau gelandet und kennt den Fußballkreis aus dem Effeff. Seit 2006 nimmt der Projektleiter einer Mess- und Regel-Anlagentechnik-Firma im Industriepark Hoechst verschiedene Aufgaben beim FCO wahr. Zuvor war er vier Jahre Trainer der Zweiten der Fauerbacher, die er von der B- in die A-Liga führte. Gegen Ende der vergangenen Saison trat Osadnik dann bekanntlich die Nachfolge von Matthias Tietz an und blieb nach der Absage von Stephan Belter gleich auf der Kommandobrücke.

Sportplatz-Wünsche: Rund um das Tagesgeschäft verbindet die sportlichen Konkurrenten vom letzten Sonntag ein gemeinsames Thema. Und das betrifft die Sportplatzsituation. Dabei haben die Nieder-Wöllstädter die Ziellinie unmittelbar vor Augen: Ende September könnte die neue Spielfläche an der B3 zur Verfügung stehen – wenn alles glatt läuft. In Fauerbach dagegen ist man von Überlegungen dieser Art noch ein Stück weit entfernt. »Im Oktober tagen die Gremien der Stadt. Es gibt nichts Spruchreifes«, äußerte sich Olympia-Vorsitzender Michael Richly zurückhaltend.

Info

Ein Wetterauer Tausendsassa

Lars Osadnik ist nicht nur Trainer der Olympia. Er bekleidet die Positionen des Stellveretenden Kreisfußballwarts, leitet Spiele als Schiedsrichter, ist Klassenleiter der B-Liga Nord und Koordinator für Qualifizierung im Fußballkreis Friedberg.

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • ACS
  • FC Olympia Fauerbach
  • Fußball
  • Heilerziehungspfleger
  • Herbert Grönemeyer
  • Hoechst
  • Liedtexte
  • Maya
  • Olympiade
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • TSV Ostheim
  • Türk Gücü Friedberg
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.