Abstiegskampf

Zweck-Optimismus in Fauerbach

Der FCO Fauerbach und der Türk. SV Bad Nauheim kämpfen in der Fußball-Gruppenliga um den Klassenerhalt. Aufgrund der unklaren Konstellation steht die Anzahl der Absteiger jedoch noch nicht fest.
19. Mai 2017, 16:00 Uhr
Dem FCO Fauerbach um Andreas Baufeldt steht das Wasser in der Gruppenliga weiter bis zum Hals. Die Fußballer aus dem Friedberger Stadtteil müssen im Kampf um den Klassenerhalt am Sonntag gegen die FG Seckbach antreten. (Foto: Jaux)

Dass sie in den überregionalen Fußball-Ligen zwei Spieltage vor dem Saisonende noch nicht wissen, wie hoch die Anzahl der Direktabsteiger eigentlich sein wird, liegt am Hessischen Fußball-Verband. Dort kann der Fußballkreis Friedberg, wo bereits vor dem ersten Spieltag die Abstiegsfrage unabhängig von den Entwicklungen in höheren Klassen klar definiert ist, durchaus als positives Beispiel gelten. Nicht wenige würden die berüchtigte Gleitklausel gerne in der Schublade verschwinden lassen. Auf die Gruppenliga Frankfurt-West bezogen, steht nur eines fest: Drei Vereine trifft es definitiv. Es werden aber mit großer Wahrscheinlichkeit vier oder gar fünf Klubs sein, die sich in Richtung Kreisoberliga verabschieden müssen.

Aus »Friedberger« Sicht der Stand der Dinge: Dem Türkischen SV Bad Nauheim (15./35 – empfängt den designierten Meister Sandzak Frankfurt) und nach der nicht eingeplanten 2:3-Heimpleite gegen Königstein auch den Fußballern des FCO Fauerbach (14./36 – zu Hause gegen die FG Seckbach) helfen am Wochenende nur Siege weiter, um auch in der kommenden Runde Gruppenliga-Status zu genießen. Derweil gibt’s für die Liga-Letzten SG Ober-Erlenbach und Germania Enkheim in Sachen Klassenerhalt keine Optionen mehr.

Mit Problemen ähnlicher Art braucht sich der Rangfünfte VfB Friedberg (47 Punkte) vor dem an sich bedeutungslosen Gastspiel bei der TSG Nieder-Erlenbach (9./44) nicht zu befassen, und der SC Dortelweil (3./51 – in Königstein) hat angesichts von nur drei Zählern Rückstand auf den Tabellenzweiten Rot-Weiß Frankfurt II sogar noch die Aufstiegsrunde im Visier.

 

Hirst fehlt gesperrt

 

Türk. SV Bad Nauheim – Sandzak Frankfurt (Sonntag, 15 Uhr in Rödgen): Gewinnen die Frankfurter, sind sie Meister und steigen in die Verbandsliga Süd auf, während für Bad Nauheim das Gruppenliga-Dasein nach nur einem Jahr wohl enden würde. »Rein rechnerisch ist zwar noch nichts verloren, aber wir müssen aus den Spielen gegen Sandzak Frankfurt und den VfB Friedberg sechs Punkte holen. Sonst können wir einpacken«, weiß TSV-Spielertrainer Tufan Tosunoglu die Situation durchaus realistisch einzuschätzen. Ohne Torjäger Jake Hirst (gesperrt) und Innenverteidiger Tarik Tosunoglu (beruflich unterwegs) sind die Chancen der Kurstädter auf Zählbares gegen den Spitzenreiter allerdings recht geringer Natur. – Hinspiel: 1:3.

Türk. SV Bad Nauheim: Deliktas (Alptug Berktas), Nedim Berktas, Pejic, Kuzpinar, Usta, Biber, Firat Can, Özisli, Karakoc, Penava, Tufan Tosunoglu, Yigit, Asmir Emrovic.

 

VfB ganz entspannt

 

TSG Nieder-Erlenbach – VfB Friedberg (Sonntag, 15 Uhr): Die Mannschaft von Friedbergs Coach Jürgen Ohl hat seit der Rückrundenfortsetzung zwar noch kein Auswärtsspiel gewonnen (drei Niederlagen, Remis in Oberstedten), dafür jedoch zu Hause reichlich gepunktet und bereits vorzeitig alle Saisonziele nicht nur erreicht, sondern mit Platz fünf im Gesamtklassement weit übertroffen. Deshalb das Duell in Nieder-Erlenbach als lockeren Betriebsausflug zu betrachten, bietet sich durchaus an. »Kein Druck, kein Stress – bequemer geht’s nicht«, meint Ohl, der exakt jene Elf bringen möchte, die vor Wochenfrist Rot-Weiß Frankfurt II mit 3:1 in die Schranken wies. Derweil wurde bekannt, dass Timo Dechert das Burgfeld in Richtung SV Steinfurth verlassen wird. – Hinspiel: 4:1.

VfB Friedberg: Cirak (Kaestle), Maouche, Strothmann, Rack, Clement, Fedler, Jasko Emrovic, Krank, Schmidt, Patzwald (?), Yasaroglu, Kögler, Becker, Al Towaity, Krämer.

FC-TSG Königstein – SC Dortelweil (Sonntag, 15 Uhr): »Die Rot-Weiß-Reserve siegt am Sonntag gegen Ober-Erlenbach, verliert aber am letzten Spieltag beim SV BKC Bosnien. Wir gewinnen sowohl in Königstein als auch zu Hause gegen Fauerbach. Dann sind wir Zweiter und versuchen in der Aufstiegsrunde unser Glück«, lautet Gökhan Kocatürks Wunsch. Doch der Dortelweiler Co-Trainer ist kein Träumer: »Das wäre der Idealfall. Nüchtern betrachtet, wollen wir in erster Linie Platz drei verteidigen. Und das wird schwer genug.« Beim Gastspiel in Königstein muss SCD-Coach Markus Beierle in der Defensive umstellen, denn Felix Brinkert (Sperre) steht nicht zur Disposition. »Mit Christian Arnold oder Jonas Müller haben wir auf dieser Position zwei Alternativen«, verrät Kocatürk. Im Übrigen setzt er auf den Teamspirit: »Wir sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Derzeit läuft es wirklich rund.« – Hinspiel: 4:4.

SC Dortelweil: Gübler, Arnold, Eiwanger, Müller, Pröckl, Bittner, Dogot, Dominik Steffen, Cholewa, Vancura, Ljujic, Zegai, Oliver Steffen, Widmann.

FCO Fauerbach – FG Seckbach (Sonntag, 15 Uhr): Trotz der bitteren 2:3-Heimpleite gegen eine Königsteiner Mannschaft, die wahrlich kein Gruppenliga-Format bot, bleibt Fauerbachs Coach Lars Osadnik Optimist: »Klar, angesichts etlicher Torgelegenheiten hätten wir deutlich gewinnen müssen. Aber Jammern nutzt nichts. Gegen die Seckbacher Mannschaft, für die es um nichts mehr geht, werden wir erneut versuchen, das bessere Ende für uns zu behalten. Vielleicht sind ja 39 Punkte, die wir dann hätten, für den Klassenerhalt ausreichend.« Für Keeper Dominik Roos (muss zwecks medizinischer Nachuntersuchung pausieren) rückt Thomas Dietz zwischen die Pfosten, anstelle von Sascha Hartmann (Urlaub) sind Bogdan Muntean oder Jamal Atkinson vorgesehen. – Hinspiel: 0:3.

FCO Fauerbach: Dietz, Retzloff, See, Muntean, Botschek, Walther, Dombrowsky, Hajdarevic, Witte, Wischtak, Baufeldt, Pohl, Florian Müller, Jannik Müller, Macker.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Florian Müller
  • Friedberg
  • Fußball
  • Jake Hirst
  • Jürgen Ohl
  • Markus Beierle
  • SC Dortelweil
  • SV Steinfurth
  • Thomas Dietz
  • Tufan Tosunoglu
  • VfB Friedberg
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.