Derby-Zeit

Wetterauer Verbandsligaderby im Fokus

Der FV Bad Vilbel und Türk Gücü Friedberg haben in der Fußball-Verbandsliga zuletzt stark gespielt. Heute treffen die Wetterauer Rivalen aufeinander – und beide Teams brauchen unbedingt Punkte.
21. April 2017, 12:00 Uhr
Im Hinspiel feierte Türk Gücü Friedberg um Masse Bell Bell (links) einen 1:0-Sieg gegen den FV Bad Vilbel um Filip Osman. (Foto: Chuc)

Schon jetzt darauf zu wetten, welche fünf Mannschaften Ende Mai in der Verbandsliga Süd absteigen müssen, ist eine riskante Sache, weil nur Schlusslicht Germania Großkrotzenburg und die Spvgg. 05 Oberrad über ausgesprochen schlechte Karten verfügen. Acht weitere Klubs bewegen sich vor den Wochenendpartien auf mehr oder weniger dünnem Eis. Anders formuliert: Wer noch keine 40 Punkte auf dem Konto hat, lebt gefährlich und ist auf Zählbares angewiesen. Derweil ist vorne der Zweikampf zwischen Spitzenreiter Neu-Isenburg (54 Punkte, planmäßig spielfrei) und Verfolger VfB Ginsheim (50 Zähler, empfängt am Samstag die Usinger TSG) noch lange nicht entschieden, wobei der FV Bad Vilbel (46) als Tabellendritter die Rolle des seit Anfang Februar auf Höhenflug befindlichen Verfolgers übernommen hat.

Ob das so bleibt, ist freilich fraglich. Denn zur Ouvertüre des 28. Spieltages empfangen die Brunnenstädter bereits am heutigen Freitag den auf Position zehn rangierenden Wetterau-Rivalen Türk Gücü Friedberg zum Derby. Und in diesem brisanten Duell vorab einen Favoriten zu benennen, entspricht – weil auch die Kreisstädter jüngst auf der Überholspur unterwegs waren – reiner Kaffeesatz-Leserei.

FV Bad Vilbel – Türk Gücü Friedberg (heute, 19.30 Uhr): Den 1:0-Vorrundensieg der Friedberger, ermöglicht durch Massé Bell Bells Treffer kurz vor dem Abpfiff, verfolgten am 15. Oktober letzten Jahres gerade mal knapp 100 Zuschauer. Diesmal darf auf dem Bad Vilbeler Niddasportfeld durchaus mit mehr Publikum gerechnet werden, denn beide Klubs betrieben seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs beste Eigenwerbung: Bad Vilbel holte aus sieben Spielen sechs Siege und ein Remis, Türk Gücü Friedberg musste sich bei drei Erfolgen und drei Unentschieden nur einmal (in Wald-Michelbach) geschlagen geben. Taktisch gesehen setzen sowohl FV-Coach Amir Mustafic als auch das TG-Trainerduo Mustafa Fil/Gültekin Cagritekin auf das gleiche System (3-4-3). Die Frage aller Fragen lautet: Triumphieren defensive Stabilität und kollektive Power (Bad Vilbel) über individuelle Klasse und technische Kabinettstückchen (Friedberg), oder ist es womöglich genau umgekehrt? »Es wird eine ganz enge Kiste«, meint Amir Mustafic. »Die Zuschauer werden gewiss auf ihre Kosten kommen«, ergänzt Mustafa Fil.

In personeller Hinsicht herrscht auf beiden Seiten kein Mangel: Bad Vilbel kann wieder auf die zuletzt fehlenden Thorben Knauer und Ajdin Maksumic zurückgreifen, Friedberg muss weiterhin auf Florian Decise (Achillessehnenbeschwerden) verzichten. – Hinspiel: 0:1.

FV Bad Vilbel: Orband (Dolovac), Geh, Grüter, Babic, Nuh Uslu, Emmel, Sabic, Knauer, Osman, Bauscher, Maksumic, Keoseoglu, Waas, Arefe, Schlatter, Döring, Barkok, Filipovic, Huwa.

Türk Gücü Friedberg: Kamber Koc (Korn), Weigand, Saighani, Gültekin, Bidou, El Mai Mouni, Kadimli, Odabas, Acikel, Özdemir, Bell Bell, Mezimi, Usic, Chekmazov, Idic, Clark, Mouhaman.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FV Bad Vilbel
  • Friedberg
  • Fußball
  • Türk Gücü Friedberg
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.