Lokalsport

Steve Slaton bleibt beim EC Bad Nauheim

Steve Slaton spielt auch in der kommenden Saison bei Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim. Der deutsch-amerikanische Verteidiger hat einen Einjahresvertrag unterschrieben.
13. April 2017, 07:00 Uhr
Im Januar kam Steve Slaton von den Fischtown Pinguins Bremerhaven zum EC Bad Nauheim und entwickelte sich schnell zum Leistungsträger. (Foto: nic)

Als der EC Bad Nauheim im Januar in der Deutschen Eishockey-Liga 2 (DEL 2) in einer sportlichen Krise steckte, war Steve Slaton zur Stelle. Der 34-Jährige agierte selten spektakulär, aber ungemein zuverlässig. 22 Spiele absolvierte der Zwei-Wege-Spieler in dieser Saison im Trikot des heimischen Zweitligisten. Im Januar von den Fischtown Pinguins Bremerhaven gekommen, entwickelte sich der Deutsch-Amerikaner schnell zu einer unverzichtbaren Größe im Spiel der Roten Teufel. Auch in der kommenden Saison kann EC-Trainer Petri Kujala auf den 1,80 Meter großen und 90 Kilogramm schweren Verteidiger zurückgreifen. Mit einem Einjahresvertrag ausgestattet, soll Slaton der in der kommenden Saison sehr jungen Bad Nauheimer Defensivabteilung Stabilität verleihen.

»Durch seine Erfahrung ist er ein sehr wichtiger Mann für uns«, sagt EC-Trainer Petri Kujala über den Mann, der nach seiner Verpflichtung aufgrund personeller Engpässe zunächst als Angreifer auf dem Eis stand, ehe er sich verstärkt defensiven Aufgaben widmete. »Steve Slaton macht sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung einen sehr soliden Job. Solche Spieler gibt es nicht so häufig«, weiß EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein, der daher frühzeitig das Gespräch mit dem Deutsch-Amerikaner gesucht hatte – und schnell positive Signale erhielt.

»Steve Slaton ist ein Familienmensch. Da sich seine Familie in der Wetterau sehr wohl füllt, sind wir uns schnell einig geworden«, berichtet Ortwein.


Ziel: Playoffs

Im Juni wollen Slatons Frau und Kinder nach Bad Nauheim umziehen. Derzeit wohnen sie noch in Bremerhaven, wo der Deutsch-Amerikaner knapp acht Jahre auf dem Eis gestanden hatte. Mit den Fischtown Pinguins stieg er in die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) auf, kam dann aber nicht mehr wie erhofft zum Zug. Nach 22 DEL-Einsätzen (vier Vorlagen) folgte der Wechsel zum EC Bad Nauheim, mit dem er in der kommenden Saison einiges vor hat. »Ich war enttäuscht, dass wir in der vergangenen Saison die Pre-Playoffs knapp verpasst haben. In der nächsten Saison will ich meinen Teil dazu beitragen, dass Bad Nauheim wieder die Playoffs erreicht«, sagt Slaton, der seit der Saison 2006/07 in Deutschland spielt.

Zunächst lief er für den damaligen Zweitligisten ESV Kaufbeuren auf, ehe es ihn erst in die Oberliga zu den Hannover Indians und dann nach Bremerhaven zog, wo er jahrelang Leistungsträger war. »Steve Slaton steht für Beständigkeit, was uns sehr wichtig ist«, betont Ortwein und schiebt nach: »Er macht sehr viele Kleinigkeiten richtig, ist ein starker Bully-Spieler und achtet zudem sehr auf seinen Körper.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Ortwein
  • Bremerhaven
  • Deutsche Eishockey-Liga
  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Petri Kujala
  • Pinguine
  • Daniel Seehuber
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.