Lokalsport

Rote Teufel legen nach

Der EC Bad Nauheim hat auch das zweite Playdown-Spiel gegen die Eispiraten Crimmitschau für sich entschieden.
17. März 2017, 23:03 Uhr
Bad Nauheims Joel Johansson (links) setzt sich gegen Crimmitschaus Daniel Bucheli durch.

Shutout für Mikko Rämö. In der Playdown-Serie gegen die Eispiraten Crimmitschau hat der EC Bad Nauheim am Freitag Abend nachgelegt und den zweiten von vier notwendigen Siegen zum DEL2-Klassenerhalt eingefahren. Mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) gewannen die Roten Teufel im Sahnpark und sind ihrem Ziel einen großen Schritt näher gekommen. Der finnische Schlussmann initiierte hinterher die Welle vor den zufriedenen EC-Anhängern. Am Sonntag (18:30 Uhr) steigt der dritte Vergleich im Colonel-Knight-Stadion. »Es war ein hartes Stück Arbeit. Wir waren vielleicht den Tick disziplinierter, aber es bleibt eine enge Serie. Übermorgen geht es weiter«, sagte Trainer Petri Kujala bei der Pressekonferenz.

Kujala verzichtete wie im ersten Duell erneut auf Ales Kranjc, der als überzähliger Kontingentspieler passen musste. Bei den Gastgebern fehlte nach wie vor Bernhard Keil, der nach einer Fußverletzung das Training wieder aufgenommen hat, aber noch nicht voll belastbar ist. Die gut 150 Fans im Gäste-Block hatten schon in der vierten Minute bei einer Doppelchance für Andreas Pauli und Nick Dineen den Torschrei auf den Lippen, der Puck lag frei auf der Linie, aber der reaktionsschnelle Ryan Nie entschärfte die brenzlige Situation in letzter Sekunde. Als dann die Scheibe im ersten Überzahlspiel der Mittelhessen im Crimmitschauer Netz lag (6.), bemühte Schiedsrichter Vogl den Videobeweis und entschied – kein Treffer. Der Referee hatte ein vermeintliches Dineen-Schlittschuhtor ausgemacht. Die spielbestimmenden Wetterauer mussten bis zur 17. Minute warten, ehe Pauli auf Vorarbeit von Marcus Götz und Dineen für die verdiente Führung sorgte.

Weniger Strafzeiten, mehr Schüsse zum Tor. Zu Beginn des zweiten Drittels wollten die Eispiraten die Vorgabe von Coach John Tripp umsetzen. Bad Nauheims Keeper Mikko Rämö blieb in dieser Drangphase finnisch-cool und wehrte die Chancen von Ivan Ciernik (21./26.) und Andre Schietzold (29.) ab. Auf der Gegenseite scheiterten Dominik Lascheit (34.) und Radek Krestan (37./Pass Charlie Sarault) an Ryan Nie. Kurz vor der Drittelpause markierte Tom Pauker (38.) das wichtige 0:2. Gedankenschnell verwertete die Nummer 68 einen Nie-Abpraller. In Unterzahl ebnete dann Charlie Sarault den Weg zum Auswärtserfolg. Der Kanadier startete sein Break nach einem Pass von Daniel Ketter, tunnelte Ryan Nie und netzte ein. 3:0 (45.). Die Westsachsen konnten den EC im letzten Durchgang nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis bringen. Den Schlusspunkt setzte Nick Dineen sechs Minuten vor Schluss.

Eispiraten Crimmitschau: Nie – Pyka, Körner, Olleff, Pozivil, Schietzold, Bartek – Pinizzotto, Lee, Bucheli, Ciernik, Pohl, Kabitzky, Walsh, Schlenker, St. Jacques, Gollenbeck, Halbauer, Tramm.

EC Bad Nauheim: Rämö – Johansson, Slaton, Götz, Gerstung, Ketter, Erk, Kohl – Pauli, Dineen, Frosch, Alanov, Sarault, Krestan, Aab, Lascheit, Hofland, Meisinger, Lange, Pauker.

Steno – Tore: 0:1 (17.) Pauli (Götz, Dineen), 0:2 (38.) Pauker (Johansson, Lange), 0:3 (45.) Sarault (Ketter – 4-5), 0:4 (54.) Dineen (Frosch, Pauli). – SR: Stefan Vogl . – Strafen: Crimmitschau 16, Bad Nauheim 10. – Zuschauer: 2243.

Schlagworte in diesem Artikel

  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Nick Dineen
  • Petri Kujala
  • Tim Hess
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.