Filiale schließt

Bad Nauheimer Bäckerei Stark schrumpft weiter

2013 musste die Bad Nauheimer Bäckerei Stark Insolvenz anmelden. Das Verfahren ist zwar beendet, gleichwohl wird jetzt der Laden an der Ecke Friedrichstraße/Stresemannstraße geschlossen.
12. August 2017, 05:00 Uhr
Die neu gestaltete Fußgängerzone wird der Filiale der Bäckerei Stark nicht mehr zugutekommen: Dort steht die Schließung an.

Die Bäckerei Stark wird weiter verkleinert. Schon vor längerer Zeit hatte Konditormeister Georg Stark die Filiale in der Homburger Straße aufgegeben, in Kürze folgt der kleine Verkaufsladen an der Ecke Stresemannstraße/Friedrichstraße. Wieder macht der Chef eine Baustelle für den Umsatzrückgang verantwortlich. »Durch die Neugestaltung der Fußgängerzone lief das Geschäft sehr schlecht. Hinzu kommt die starke Konkurrenz in der Innenstadt«, sagt Georg Stark. Ihm bleibt jetzt nur noch das Café Bienenkorb in der unteren Hauptstraße, das auf wirtschaftlich soliden Beinen stehe.

Vor Jahren war die Firma über Bad Nauheim hinaus bekannt für die hervorragende Qualität seiner Backwaren. Damit konnte sich der einzige selbstständige Bäcker in der Kurstadt gegen seine Mitbewerber – allesamt Filialen, die von außerhalb beliefert werden – gut behaupten. Das Jahr 2008 macht der Konditormeister als Wendepunkt aus. »In den Jahrzehnten zuvor wurden in der Innenstadt kaum Straßen erneuert, plötzlich ging es Schlag auf Schlag.« Umbau Parkstraße, Sanierung Trinkkuranlage, Instandsetzung Kurstraße – stets waren im näheren Umfeld der Hauptniederlassung in der Hauptstraße Baustellen zu finden. Als dann im April 2013 mit der Erneuerung der Hauptstraße begonnen wurde, war der wirtschaftliche Niedergang nicht mehr aufzuhalten.

Im September desselben Jahres musste Georg Stark den Gang zum Amtsgericht antreten, um Insolvenz anzumelden. Von Umsatzrückgängen von bis zu 90 Prozent war damals die Rede.

Zusammen mit einem Frankfurter Insolvenzverwalter versuchte der Firmenchef, das lecke Schiff wieder flott zu bekommen. Durchgreifende Entscheidungen waren die Schließung des Ladens in der Homburger Straße und die Einstellung des eigenen Backbetriebs. Seit Ende Oktober 2015 – der angestellte Bäckermeister war gerade in Rente gegangen – kauft Stark seine Brote und Brötchen bei der Bäckerei Löber in Echzell ein. Nur noch Torten, Kuchen und Stückchen werden in Bad Nauheim selbst hergestellt. »Alle Leute jammern, dass wir nicht mehr selbst backen. Vorher war aber kaum jemand bereit, für gute Qualität den entsprechenden Preis zu zahlen«, erklärt der Firmenchef.

Die Veränderungen und die leichte Reduzierung der Beschäftigtenzahl von 26 auf 20 brachte offenbar den gewünschten Erfolg. Vor einem Jahr konnte das Insolvenzverfahren abgeschlossen werden, der 49-Jährige ist seitdem wieder Herr im eigenen Haus.

Jetzt muss er den Laden in der Stresemannstraße schließen. Dort seien in der Hauptsache Brot und Brötchen verkauft worden. Bei diesen zugelieferten Produkten sei die Gewinnmarge zu klein, deshalb rentiere sich diese Filiale nicht mehr. Dort ist nur eine Verkäuferin tätig, die ab September im Café Bienenkorb arbeiten wird. Was den Erhalt der Zentrale in der Hauptstraße angeht, ist Georg Stark optimistisch, obwohl der gesamte Bad Nauheimer Einzelhandel über ein sehr schlechtes Jahr klage. 200 bis 300 Kunden pro Tag braucht er, damit das Café überleben kann. Darauf hofft der Konditormeister auch in Zukunft. (Fotos: nic/WZ-Archiv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brötchen
  • Filialen
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.