Mit der Entscheidung der Gemeindevertreter von SPD und UWG, ein Abwahlverfahren gegen Bürgermeister Freddy Kammer einzuleiten, hat das vorerst letzte Kapitel des Konflikts um die Vorgänge bei der Stichwahl begonnen. Am 7. Mai entscheiden die Hirzenhainer Bürger, ob Kammer sein Amt verliert. Die CDU hatte gegen das Abwahlverfahren gestimmt.

Der Konflikt hatte mit der Stichwahl vor zweieinhalb Jahren begonnen. Kammers Gegner warfen ihm massive Manipulationen vor. Unter anderem soll er Bürger besucht haben; die Briefwahlunterlagen gleich im Schlepptau. Nur dadurch sei sein Sieg mit 172 Stimmen Vorsprung möglich gewesen.

Das Amtsgericht Büdingen verurteilte Kammer schließlich im November wegen Wahlfälschung zu einer Geldstrafe von 28 000 Euro. Das Gericht hatte festgestellt, dass sechs Stimmen bei der Briefwahl ungültig waren und deshalb nicht hätten gezählt werden dürfen. Das Verwaltungsgericht hatte die Bürgermeisterwahl 2014 gleichwohl für gültig erklärt.

Wird die Geldstrafe rechtskräftig, gilt der Bürgermeister als vorbestraft. Kammer, der in Berufung gegangen ist, betont, dass die gegen ihn erhobenen Vorwürfe in Hessen gar kein Straftatbestand seien. »Ich habe Fehler gemacht«, räumt er ein. »Aber ich habe nichts anderes gemacht, was die SPD seit Jahren macht.« Doch im Unterschied zu der Partei, der er einst angehörte, habe er »niemandem die Hand geführt.« In den Versuchen, ihn aus dem Bürgermeisteramt zu entfernen, sieht er eine Kampagne gegen seine Person. »Als ehemaliger SPDler wird man von der SPD verfolgt bis ins Grab.«

Eine Prognose, wie das Abwahlverfahren ausgeht, bei dem sich eine Mehrheit der Bürger gegen Kammer entscheiden muss und eine Wahlbeteiligung von mindestens 30 Prozent erforderlich ist, will Kammer nicht abgeben. Sicher ist, dass mindestens bis zu dieser Entscheidung der Streit in Hirzenhain nicht enden wird. »Ich werde die Bürger über die Fakten und was mir vorgeworfen wird umfassend informieren«, verspricht Kammer. (Archivfoto)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • CDU
  • Kampagnen
  • Kapitel
  • SPD
  • Hirzenhain
  • Oliver Potengowski
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.