Umweltsünden aufdecken

04. Januar 2018, 20:17 Uhr
Ortspolizist Harald Langnickel mit Kristina Paulenz. (Foto: pv)

Die Silvesternacht war in Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg trotz der vielen Partys und Feuerwerke nicht von besonderen Vorkommnissen geprägt. »Dies ist auch dem Umstand zu verdanken, dass unsere Kommunalpolizei im vergangenen Jahr wieder verstärkt Präsenz gezeigt hat«, findet Bürgermeisterkandidatin Kristina Paulenz. Sie wolle sich mit der SPD dafür einsetzen, die Ortspolizei personell zu stärken – »auch wenn die Kriminalstatistik für den Wetteraukreis rückläufige Daten aufweist und die Zahlen für Ober-Mörlen sogar noch darunter liegen«, wie es in einer Pressemeldung der Sozialdemokraten heißt.

Zuletzt sei die Stelle des Kommunalpolizisten von einer halben auf eine ganze Stelle erhöht worden. Damit solle nicht nur dem erhöhten Verwaltungsaufwand im Ordnungsamt, das von René Salzmann hervorragend geleitet werde, Rechnung getragen werden. Die Polizei könne so auch den fließenden und ruhenden Verkehr besser überprüfen. »Wir wollen auch unseren sogenannten flurschützerischen Aufgaben noch besser nachkommen und unserer Kommunalpolizei mehr Zeit einräumen, Umweltsünden intensiver nachzugehen«, merkt Paulenz an. Außerdem könnten zusätzliche Kontrollfahrten mit dem eigenen Polizeiauto – auch in Langenhain-Ziegenberg und am Maiberg – das Sicherheitsgefühl stärken.

Wie Paulenz sagte, habe man dank der Entscheidung von 2014, den Ordnungsbehördenbezirk mit Butzbach, Münzenberg und Rockenberg zu verlassen, heute mehr Kontrolle durch und über die Ordnungspolizei. »Ohne dass dies mit einem Kostenmehraufwand verbunden ist.« SPD und FWG hatten damals gegen den Widerstand der CDU mit ihrem Vorsitzenden Matthias Heil, nun Paulenz’ Gegenkandidat, den Ausstieg beschlossen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Daten und Datentechnik
  • Kriminalstatistik
  • Partys
  • Polizei
  • SPD
  • Silvesternacht
  • Sozialdemokraten
  • Ober-Mörlen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.