Gans, Ente & Co.

Küken, Kot und Knabberstellen: Bilanz beim Erna-Ente-Treff

Eine schwangere Biberdame, eine Küken-Inflation und Chaos wegen zweier unerwarteter Gäste – das Jahr 2017 war alles andere als langweilig für den Bad Nauheimer Erna-Ente-Treff.
03. Januar 2018, 13:00 Uhr
Die Kanadagänse im Kurpark haben 2017 für reichlich Nachwuchs gesorgt. Hier kümmern sich Gänseltern gemeinsam um die Kleinen. Zwei Familien haben sich sogar zu einer großen Gruppe zusammengeschlossen. (Foto: leo)

Das Jahr 2017 war ein Auf und Ab ohne Pause für das Erna-Ente-Team. Für die Gänse war schon der Start nicht gerade entspannend, denn eine Folgeerscheinung der aufgrund der Vogelgrippe verhängten Stallpflicht bereitete noch bis ins Frühjahr hinein Schwierigkeiten: Die weißen Hausgänse Martin und Luise, die kurz nach Ausrufung der Stallpflicht ausgesetzt worden waren, sorgten für Chaos in der Gruppe. Mit ihrer Vermittlung in ein schönes neues Zuhause kehrte wieder Ruhe ein unter den Erna-Ente-Gänsen – nicht aber bei ihren wilden Artgenossen. Grau- und Kanadagänse waren zahlreich vertreten und sorgten für viel Nachwuchs. Allein der liebevoll »Kanadagans-Kindergarten« getaufte Zusammenschluss von vier Kanadagans-Familien umfasste 15 Küken und verzückte viele Parkbesucher. Weniger hingegen verzückten die Wege rund um den kleinen Teich.

 

Streifengans Loopchen (l.) und ihr Mischlingspartner Klaro watscheln am Erna-Ente-Treff im Schnee. 	(Foto: leo)
Streifengans Loopchen (l.) und ihr Mischlingspartner Klaro watscheln am Erna-Ente-Treff im...

 

»Verständlicherweise wurden Beschwerden über den Gänsekot laut. Das Problem haben die Leute sich allerdings selbst ›herangezüchtet‹: Würden die Tiere nicht gefüttert, stünden sie mehr auf den Wiesen, um dort zu fressen. So aber sitzen sie auf den Wegen und warten auf ihre Brotlieferanten«, berichtet das Erna-Ente-Team. Für die nächste Brutsaison heißt es also einmal mehr: Fütterungsverbot beachten!

 

Babybauch und Biber-Nachwuchs

 

Wirbel um den Nachwuchs gab es auch bei Biberdame Molly. Furchtlos wie nie zeigte sie sich zum Ende ihrer Trächtigkeit häufig tagsüber. Fotos und Videos, auf denen Molly ihren dicken Babybauch vor den Füßen der Spaziergänger über den Weg schleppte, waren über Wochen in der Öffentlichkeit und schafften es sogar ins Fernsehen. Die Babys wurden schon kurz nach Verlassen des Baus fotografiert – es war das erste Mal, dass Bibernachwuchs in Bad Nauheim in derart zartem Alter dokumentiert wurde. Danach wurde es wieder ruhig um Familie Biber, und auch jetzt lassen die Nager im Kurpark vergleichsweise wenig von sich sehen. Lediglich an der Erna-Ente-Station finden sich viele kleinere Fraßstellen. »Die Biber räumen unsere Hecke auf, aber im Rest des Parks finden sich nur wenige frische Spuren« berichtet das Erna-Ente-Team.

 

Biber haben an der Usa in Höhe des Golfplatzes Spuren hinterlassen.	(Foto: leo)
Biber haben an der Usa in Höhe des Golfplatzes Spuren hinterlassen. (Foto: leo)

 

Der Grund dafür wird offensichtlich, wenn man an der Usa in Richtung Nieder-Mörlen entlang spaziert. Dort sind schon mehrere Bäume gefallen, auch weit über die bisherigen Reviergrenzen hinaus. Warum die Biber ausgerechnet dort so aktiv sind, wissen wohl nur die Tiere selbst, denn an den Teichen gäbe es durchaus genügend Nahrung für alle. Denkbar wäre, dass die älteren Jungtiere, die bald ausziehen müssen, ein Nachbarrevier anlegen wollen. In jedem Fall bleiben die Aktivitäten unter Beobachtung.

 

Erna-Ente-Treff mit neuer Website

 

Eine gute Nachricht ist die Fertigstellung eines langwierigen Projektes, nämlich die neue Aufmachung der Website. Seit kurzem erstrahlt die Erna-Ente-Homepage in neuem, modernen Design mit vielen Fotos und neuen Texten. »Eine ansprechende, übersichtliche Webseite ist in der heutigen Zeit unerlässlich, deswegen sind wir sehr froh, dass die neue Seite jetzt fertig ist«, verkündet der Vorstand. Unter www.erna-ente-treff.de finden sich zum Beispiel aktuelle Beobachtungstipps und alle wichtigen Informationen rund um den Erna-Ente-Treff, die Biber oder die Bewerbung als neuer Helfer für das Erna-Ente-Team.

Info

Das Team sucht neue Helfer

Ein weiteres Thema begleitet das Erna-Ente-Team schon seit Monaten: Die Suche nach neuen Helfern. Nachdem in den letzten zwei Jahren mehrere junge Mitarbeiter aufgrund von Abitur und Ausbildung, Auslandsaufenthalten oder Berufseinstieg weggefallen waren, war das Team arg geschrumpft und hatte Schwierigkeiten, alle Termine des täglichen Erna-Ente-Treffs zu besetzen. Es mussten sogar Fütterungen ausfallen. Nach Einarbeitung einer neuen Helferin entspannte sich die Situation ein wenig, doch das Problem steht schon wieder in den Startlöchern. »Anfang des nächsten Jahres wird uns ein guter, langjähriger Helfer wegen Umzugs verlassen. Wenn wir bis dahin niemanden Neues haben, wird es wieder ziemlich eng«, berichtete der Vorstand Ende 2017. Nach wie vor werden also dringend Helfer gesucht, die Spaß am Umgang mit Menschen und Tieren, Freude an der Arbeit in der Natur und zwei- bis dreimal die Woche Zeit haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biber
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Bad Nauheim
  • Laura Eßer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.