Dank an einen Vorreiter

12. Januar 2018, 19:53 Uhr
Filiz Taraman-Schmorde ehrt Ronald Neumann (r.) und Wolfgang Löffler. (Foto: pv)

Er war sichtlich gerührt. Zumal er das, wofür Muzaffer Arslan jüngst geehrt wurde, so sehr als Selbstverständlichkeit ansah, dass er nie damit gerechnet hätte, einmal vor großem Publikum ausgezeichnet zu werden. Noch viel weniger, weil er nun als Ehemann und Vater zweier erwachsener Kinder schon seit geraumer Zeit nicht mehr bei den Aktiven dabei ist. Arslan war jedoch der erste Migrant bei der Bad Nauheimer Feuerwehr. Seit den Anfängen in der Jugendfeuerwehr in Rödgen war er buchstäblich »Feuer und Flamme« für sein Ehrenamt.

Nach dem Grundlehrgang 1989 und der Aufnahme in die Einsatzabteilung war er bis in die späten 90er Jahre dabei und half an der Seite so vieler anderer Freiwilliger bei der Feuerwehr beim Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Weil es dennoch nicht ganz selbstverständlich war, in den 80er Jahren als Migrant zur Feuerwehr zu kommen, und weil er somit vorbildliches gesellschaftliches Engagement und eine sehr gelungene Integration bewiesen hat, erhielt Arslan nun eine Auszeichnung des Ausländerbeirats Bad Nauheim.

Die Landesregierung unterstützt Initiativen zur weiteren multikulturellen Öffnung der Feuerwehren, weshalb der Bad Nauheimer Ausländerbeirat mit Stadtbrandinspekteur Ronald Neumann ins Gespräch kam. Schnell zeigte sich: Die Bad Nauheimer Feuerwehr hat die Weichen schon vor Jahren gestellt. Das vom Land ausgegebene Motto »Einsatz braucht Vielfalt – Vielfalt braucht Einsatz« werde bereits gelebt, wo es nur möglich sei.

»Die Arbeit der Feuerwehr ist ein Garant dafür, dass wir in Bad Nauheim sorgenfrei und abgesichert leben können«, unterstrich Ausländerbeiratsvorsitzende Filiz Taraman-Schmorde während der Preisverleihung, »sodass es uns ein besonderes Anliegen ist, dieses wertvolle Ehrenamt zu unterstützen und einen besonderen Vorreiter auszuzeichnen.«

Da sich die Bad Nauheimer Feuerwehr ebenfalls ausgezeichnet für eine multikulturelle Öffnung eingesetzt habe, noch bevor sich das Land so intensiv der Thematik angenommen habe, sollte auch dies honoriert werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Stadtbrandinspekteur Neumann und sein Stellvertreter Wolfgang Löffler standen Überraschung und Freude ins Gesicht geschrieben, als sie Urkunden und Preise erhielten, »weil sie ihren Job richtig machten und ein kulturell inklusives Denken bei ihrer Arbeit verinnerlicht haben, welches noch längst nicht überall in Hessen selbstverständlich ist«. Auch weiterhin wollen Ausländerbeirat und Feuerwehr Bad Nauheim zusammenarbeiten und in gemeinsamen Initiativen alle Bad Nauheimer für das Ehrenamt begeistern.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.