Friedberg

Schülerbeförderung: Kreiselternbeirat rät, Widerspruch einzulegen

04. Mai 2011, 10:55 Uhr
Die Kosten für die Busfahrt zur Schule stehen im Fokus der Eltern. (Archivfoto)

 

Der Kreiselternbeirat hat nun allen Betroffenen geraten, so schnell wie möglich Widerspruch gegen die Festsetzungsbescheide beim Wetteraukreis einzulegen. »Da es in den Schulbezirken verschiedene Voraussetzungen gibt, sollten sämtliche Gründe vorgetragen werden, die gegen die Ablehnung der vollen Kostenerstattung sprechen«, schreiben die Vorsitzenden Katrin Reuß-Langlitz und Karen Anschütz in einer Pressemitteilung. Bei allem Verständnis für die angespannte Haushaltslage des Kreises dürften die Einsparmaßnahmen nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden.

»War vielen Eltern nicht bewusst«

Der Kreiselternbeirat appelliert an den Schulträger, den Widersprüchen stattzugeben und die Fahrtkostenerstattung zumindest für die Schüler zu übernehmen, die derzeit eine weiter entfernte Einrichtung besuchen. Dann auch bis zum Ende der Sekundarstufe I. Vielen Eltern sei bei der Schulwahl nicht bewusst gewesen, dass die gewählte Schule nicht die nächstgelegene des gewählten Bildungsgangs war. Zudem hätten sich den Eltern der Viertklässler mehrere weiterführende Schulen vorgestellt, ohne darauf aufmerksam zu machen, dass ihre Schule nicht die nächstgelegene sei. Die neue Regelung nehme zudem keine Rücksicht auf Schulverbünde, heißt es. Zum Beispiel existierten zum Teil keine ausreichenden Busverbindungen, die die Schüler »zu vernünftigen Schulzeiten« beförderten. Schulbezirksgrenzen würden hinter dem Kriterium der Distanz zurücktreten.

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.