U2-Tribute-Show: Nah dran am Original

19. Dezember 2013, 08:58 Uhr
Die Musiker der U2-Tribute-Show verstehen ihr Handwerk und sorgen mit Spielfreude für einen eindrucksvollen Auftritt nahe am Original.

Oliver Horst (Gitarre, Piano, Backing Vocals), Dennis Lapp (Bass), Lothar Weise (Drums, Programming, Backing Vocals) sowie Wolfgang Meisetschläger (Gesang und Gitarre), der mit Sonnenbrille auch mit dem Original-Bono verwechselt werden könnte, outeten sich als große U2-Fans. Ganz gleich, ob sie bei »Sunday, Bloody Sunday«, »Angel of Harlem« oder bei »Where the streets have no name« in die Saiten griffen – der Sound kam authentisch rüber. Die Band, die seit einem Jahr zusammen ist, gab offen zu: »Wir können nichts anderes spielen als U2«.

Toll für die Besucher, die umso begeisterter mitgingen, je länger der Auftritt dauerte. Sie erkannten auch weniger berühmte Songs wieder und erfreuten sich an den Klassikern, die die irische Band einst so bekannt gemacht haben wie »Elevation«, »Vertigo« oder die Hymne »I still haven’t found what I’m looking for«. U2, die sozialkritisch mit dem Weltgeschehen umgehen, sind außerdem für ihr soziales und humanitäres Engagement bekannt. Sie verarbeiten dies in ihren Texten, was für den Großteil des Publikums eine weitere Faszination und Identifikationsmöglichkeit bedeutet. Als kurz vor Ende dann auch noch »Pride (in the name of Love)« erklang und in der Zugabe »With or without you« gespielt wurde, fand die Begeisterung keine Grenzen. Das Publikum honorierte auch die Tatsache, dass die Band zweieinhalb Stunden ohne Pause durchgespielt hatte, mit besonderem Applaus. Und man dankte für die tolle Show, die wie bei U2 selbst eine Bauchtänzerin beim Titel »Mysterious ways« über die Bühne wirbeln ließ. Als weiteren Höhepunkt präsentierte das Quartett aus Frankfurt eine Live-Version der neuen Single »Ordinary Love« ihrer Idole, die zur Musik des neuen Mandela-Films gehört.

Als »Special Guest« im Vorprogramm sorgte Singer und Songwriter Sven Ruppert aus Kaiserslautern mit ehrlicher Gitarrenmusik für gute Stimmung im Publikum.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Musikverein Griedel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.