Bad Vilbel & Karben

Erst zu blutig, dann prämiert

Die Begeisterung für das Schreiben hat Christian Sedlak schon früh. Bereits in der Grundschule schreibt der Karbener kurze Texte. 2015 wird er Zweiter beim Ovag-Jugend-Literaturpreis. Ein Porträt.
20. April 2017, 20:00 Uhr
Derzeit lebt Christian Sedlak in Karben. Für sein Master-Studium in Gießen zieht er bald nach Butzbach. Für wie lange? Das weiß er nicht. Am liebsten würde er alle zwei Jahre umziehen, um neue Orte und Menschen kennenzulernen, sagt er. (Foto: ltk)

Wer sich ein wenig mit dem Ovag-Jugend-Literaturpreis auskennt, für den wird auch Christian Sedlak kein unbeschriebenes Blatt sein. Der 25-jährige Student der Wirtschaftsgeografie zählte in den vergangenen Jahren mehrfach zu den Preisträgern. Seine beste Platzierung war ein zweiter Platz im Jahr 2015. Seine frühe Leidenschaft hat sich dabei im Lauf der Jahre weiter entwickelt.

Vor allem während der Abi-Zeit hätte er sich kreativ ausleben können, sagt Sedlak, der in Gießen studiert. »Das war eine Phase des Umbruchs, die Zeit zwischen Schule und Studium.« Da ginge einem viel durch den Kopf und man habe Zeit, sich damit auseinanderzusetzen. Den zweiten Platz beim Ovag-Jugend-Literaturpreis erreichte er mit der Kurzgeschichte »Omar versucht zu schlafen«. Bei Omar handelt es sich um einen Flüchtling auf einem Schiff. »In Gießen kommt man viel mit Flüchtlingen in Kontakt, weil sich dort eine Erstaufnahmeeinrichtung befindet. Man hört so viel über das Thema und ich habe überlegt, wie man anders an die Thematik rangehen kann.«

Ähnlich verhält es sich auch mit der Geschichte, die er 2016 eingereicht hat. Sie trägt den Titel »CuSO4*5H2O«, weil die blaue Farbe von Kupfersulfat-Pentahydrat eine wichtige Rolle spielt. »In der Musik und Literatur wurde schon so viel über blaue Augen geschrieben, das ist so überfrachtet. Und ich wollte sehen, ob man die Geschichte über blaue Augen noch mal neu erzählen kann.«

Auf den ersten Blick sei es eine Liebesgeschichte: Der Protagonist verliebt sich in eine Frau mit ungewöhnlich blauen Augen. Fixiert auf die Augenfarbe versucht er, die Dame für sich zu gewinnen, scheitert aber. So begibt er sich auf Reisen, um zu sehen, wo überall auf der Welt diese faszinierende Farbe zu finden ist.

Sedlak selbst reist auch gerne, vor allem Asien hat es ihm angetan. Ein Teil seiner Familie lebt in Thailand, weshalb er dort häufig zu Besuch ist. Das Leben in Asien fände offener auf der Straße statt, so entstehen zwanglos neue Begegnungen und Geschichten. Wenn es nach Sedlak ginge, würde er alle zwei Jahre umziehen, um ständig neue Leute und Orte kennenzulernen.

Hauptberuflich Autor werden möchte Sedlak nicht mehr. »Früher war das schon der Traum«, erzählt er. »Aber nach den Ovag-Workshops in Gesprächen mit anderen Autoren weiß ich, wie schwer es ist, damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.« Das Schreiben als Hobby aufgeben möchte er aber keinesfalls. Sein aktuelles Projekt ist ein Roman im Mystery-Genre, über den er noch nicht allzu viel verraten möchte. Vor zwei Jahren habe er die Geschichte bereits beendet, doch sie müsse noch mal überarbeitet werden. Dazu fehle momentan aber die Zeit, weil er an seiner Bachelorarbeit schreibe. Zu dem Roman inspiriert habe ihn ein Lied von dem Australier Nick Cave, das von Bäumen handelt, die wie verkohlte Hände aussehen.

Schreiben kann Sedlak an jedem Ort, wichtig ist dabei bloß der Zeitpunkt: »Bei mir geht das am besten abends oder nachts.« Dabei hört er Musik, die ihn beim Schreiben durchaus beeinflusst. »Wenn ich eine traurige Passage schreiben soll, komme ich am besten in Stimmung, wenn ich dabei ein trauriges Lied höre«, erzählt er. Aktuell ist der Student durch die Ovag noch auf Lesetournee. Für ihn sei es immer wieder ein schönes Erlebnis, wenn Schüler nach einem Leseabend auf ihn zukommen und erzählen, wie begeistert sie von seiner Geschichte seien. Das passiere zwar nicht jedes Mal, aber er freue sich, wenn er seine Leser und Zuhörer mit Themen konfrontieren und sie zum Nachdenken anregen könne.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Grundschulen
  • Nick Cave
  • Studenten
  • Karben
  • Leonie Trebing
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.