Wundertüte voller Kultur

22. August 2017, 22:21 Uhr
Präsentation des aktuellen Faltblattes und der Plakate für die Kulturwochen durch den Vorstand des Kulturrings (sitzend) im Beisein zahlreicher Vereinsvertreter und engagierter Aktiven. (Foto: ek)

Gemünden (ek). Das Faltblatt mit den Veranstaltungen der 3. Gemündener Kulturwochen ist da. Der Vorstand des Kulturrings hat es dieser Tage in Rülfenrod Vereinsvertretern und Mitgestaltern der Kulturwochen präsentiert. Karl Pitzer dankte besonders Eberhard von Krosigk und Norbert Raitz für ihre Mitarbeit. Mit 24 Programmpunkten und Veranstaltungen in einem Zeitraum vom 1. September bis 10. Dezember haben die Veranstalter wieder ein buntes Mosaik kultureller Vielfalt zusammengestellt.

Auch ist es wieder gelungen, Autoren und überregionale Künstler zu gewinnen. Das Publikum darf sich unter anderem auf Autorenlesungen, Schauspieler, Musiker und vor allem auf Angebote heimischer Vereine freuen. Auch die dritten Gemündener Kulturwochen, davon zeigte sich Karl Pitzer mit dem gesamten Vorstand überzeugt, werden Kultur lebendig erscheinen lassen und dem Besucher nahebringen. In diesen Tagen wird das Faltblatt auch an alle Haushalte verteilt. Die Gemeinde veröffentlicht darüber hinaus das mehrfarbige Druckstück auf ihrer Homepage (www.gemuenden-felda.de), sodass es dort eingesehen oder heruntergeladen und ausgedruckt werden kann.

Jugendclub feiert

Darüber hinaus möchte man vielfältig auf die Kulturwochen aufmerksam machen und die Bürger auf die besonderen Programmangebote hinweisen.

Neben dem Faltblatt, in dem alle Veranstaltungen aufgeführt und kurz beschrieben sind, wird es drei unterschiedliche Plakate geben, auf denen jeweils acht Veranstaltungen präsentiert werden.

Schließlich liegt das Leporello in vielen Geschäften und in der Gemeindeverwaltung zum Mitnehmen aus.

Am 1. September ist Auftakt der dritten Gemündener Kulturwochen um 18 Uhr mit einem Empfang und der offiziellen Eröffnung durch den Kulturringvorsitzenden Karl Pitzer und Bürgermeister Lothar Bott im Jugendraum des Jugendclubs Elpenrod, der im Anschluss zu einer Feier seines 20-jährigen Bestehens einlädt.

An gleicher Stelle geht es dann am 2. September ab 14 Uhr weiter, wenn der Jugendclub mit seinen Gästen auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblicken möchte und dazu auch verschiedene Unterhaltungsangebote vorbereitet hat. Es folgen am 9. September ab 14 Uhr die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Obst- und Gartenbauvereins Nieder-Gemünden, wobei der musikalische Kommers ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus beginnt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autorenlesungen
  • Gemünden
  • Jugendclubs
  • Krosigk
  • Kulturwochen
  • Lothar Bott
  • Eckhard Kömpf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.