Stadt Gießen

Atemlose Stille und donnernder Jubel bei Flic Flac

Präsentiert von dieser Zeitung: Die Premiere der neuen Show von Flic Flac am Donnerstagabend in Gießen war ein voller Erfolg. Wer nicht dabei war, hat allerdings noch einige Gelegenheiten.
18. Mai 2017, 23:04 Uhr
Knapp 1500 Zuschauer sind wie gebannt von der zweieinhalbstündigen Flic Flac-Premiere an den Gießener Hessenhallen, inklusive den waghalsigen Motorradfahrern, die quer durch das Zelt fliegen. Der Jubelsturm am Ende kennt keine Grenzen. (Foto: Schepp)

Den Luftzug, der an den Besuchern vorbeizischt, wenn der Flic-Flac-Artist auf dem Motorrad nur wenige Zentimeter an ihnen vorbei über die Bühne fliegt, dabei fast lässig einen Trick zeigt und anschließend sicher in der Auslaufzone hinter dem Zelt landet, vergisst man wohl nicht mehr so schnell. Ebenso wenig wie den Rest der rund zweieinhalbstündigen Show des Zirkus Flic Flac, die am Donnerstagabend Premiere an den Gießener Hessenhallen feierte. Wie schon vor zwei Jahren wurde das Spektakel der 37-köpfigen Artistencrew aus neun Nationen von der Gießener/Alsfelder Allgemeinen und der Wetterauer Zeitung präsentiert.

 
Fotostrecke: Die Bilder von der spektakulären Flic Flac-Premiere

»Flic Flac war vor zwei Jahren einfach eine Wucht! Wir wollten dieses Ereignis gerne wieder gemeinsam mit unseren Lesern und Geschäftspartnern erleben. Deshalb haben wir die Premierenveranstaltung exklusiv vermarktet«, sagte Dr. Max Rempel, Geschäftsführer und Chefredakteur der Mittelhessischen Druck- und Verlagshaus GmbH, im Vorfeld der Veranstaltung. Er wünschte sich und den Besuchern eine »spektakuläre und äußerst unterhaltsame Show« in dem neuen, schwarz-gelben Zelt. Er behielt recht.

 

Jubelsturm am Ende

 

Die knapp 1500 Zuschauer im millionenteuren Flic-Flac-Zelt, das im Inneren fast gänzlich ohne Masten auskommt, dürften einige der kurzweiligsten Stunden ihres Lebens verbracht haben. »Wir wollen das zeigen, was Flic Flac groß gemacht hat«, hatte Pressesprecher Oliver Hoffmüller im Vorfeld der Show mit dem Namen »Best of« angekündigt. Auch er behielt Recht.

Angefangen von spektakulärer Action der Motorradfahrer, die sich zu siebt in eine fast winzig anmutende Stahlkugel zwängten und ihre Maschinen auf bis zu 70 Stundenkilometer beschleunigten, über die gefühlvolle Paarakrobatik an langen Seilen, die von der Decke hängen, bis hin zu waghalsigen Auftritten von Trapezkünstlern und Hochseilartisten aus Südamerika zeigte Flic Flac wohl fast alles, was das internationale Zirkusgeschäft zu bieten hat. Die Zuschauer dankten es den Artisten, teils mit Szenenapplaus, dann wieder mit atemloser Stille, in der man in dem Zelt eine Stecknadel hätte fallen hören, ehe der krachende Jubelsturm wieder losbrach. Vor allem nach dem gefühlvollen Ende inmitten von 3000 Liter »Regen« war sicher auch der letzte Zuschauer zum Fan geworden. Das Gießener Publikum verabschiedete die Crew mit stehenden Ovationen.

Wer am Donnerstag nicht dabei war, hat noch bis 28. Mai Gelegenheit, eine der 15 Shows (Termine siehe Kasten) zu besuchen.

Info

Weitere Vorstellungen

Insgesamt ist die Show von Flic Flac noch 15-mal in Gießen an der Hessenhalle zu sehen. Die Termine: heute, 20 Uhr; Samstag, 20. Mai, 16 und 20 Uhr; Sonntag, 21. Mai, 15 und 19 Uhr; Dienstag, 23. Mai, 20 Uhr; Mittwoch 24. Mai, 16 und 20 Uhr, Donnerstag 25. Mai 15 und 19 Uhr, Freitag, 26. Mai, 20 Uhr; Samstag, 27. Mai, 16 und 20 Uhr, Sonntag, 28. Mai, 15 und 19 Uhr. Karten sind an den bekannten Vorverkaufstellen und im Internet unter www.mittelhessen- tickets.de erhältlich.

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessenhallen
  • Zeitungen
  • Zirkus Flic Flac
  • Gießen
  • Philipp Keßler
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.