Barrierefreiheit mit Fragezeichen

07. August 2017, 19:56 Uhr
Der Bahnhof in Lollar soll im kommenden Jahr modernisiert werden. (Foto: pm)

Der Bahnhof Lollar soll 2018 modernisiert und barrierefrei ausgebaut werden. Noch bis zum 16. August läuft das Anhörungsverfahren zur Planfeststellung; die Unterlagen sind im Rathaus einsehbar. Nunmehr erfolgt ein um etwa fünf Meter versetzter Neubau der Unterführung mit Zugängen zu Gleis 1 und 2 sowie mit Öffnung zur Stadt. Rampen am Bahndamm ergänzen diese Zugänge. Auf kurzem Wege wird man sodann von der ebenfalls neu geplanten Bushaltestelle »Bahnhof« in der Gießener Straße die Züge am Bahnhof Lollar erreichen können. Gemäß einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom März 2016 wird die Stadt Lollar einen Eigenanteil in Höhe von 740 000 Euro bereitstellen. Dies sind etwa 25 Prozent der Planungs- und Baukosten.

Kontrovers wurde hinter den Kulissen in den letzten zwei Jahren über die Bahnsteighöhe diskutiert. Hierbei handelt es sich um die Höhe von der Schienenoberkante zur Bahnsteigkante. Derzeit sind es in Lollar 34 Zentimeter. Die eingesetzten Niederflurzüge (Mittelhessen-Express) haben eine Einstiegshöhe von 55 Zentimetern. Die Stadt Lollar, der Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) und der Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe (ZOV) plädierten ebenfalls für diese 55 Zentimeter, damit ein barrierefreier Einstieg nach dem Umbau der Bahnsteige in den Zug erfolgen kann. Der Marburger Bahnhof wurde erst 2015 mit diesen einheitlichen Bahnsteighöhen zum Bahnhof des Jahres auserkoren.

Im Zuge der Erstellung des Regionalen Nahverkehrsplans des RMV wurde auch von DB Station & Service der generellen Einstiegshöhe bei Umbauten auf der Main-Weser-Bahn mit 55 Zentimetern zugestimmt. Der Bau- und Finanzierungsvertrag für die Modernisierung des Bahnhofs Lollar sah ebenfalls diese Höhe vor. Doch allen Vereinbarungen zum Trotz habe man sich seitens DB Station & Service auf einen Vorstandsbeschluss der DB AG zu einem »Bahnsteighöhenkonzept« aus 2014 zurückgezogen, bemängelt der Ortsverband der Lollarer Grünen. So seien analog zur Festlegung des Eisenbahn-Bundesamtes für eine Strecke der Main-Weser-Bahn 76 Zentimeter vorzusehen. Diese Höhe erfüllt derzeit die Station Gießen-Oswaldsgarten.

Die Tatsache, dass auf der Main-Weser-Bahn (und Ruhr-Sieg-Strecke RMV-Linie 30/40) im Nahverkehr nur Fahrzeuge mit bewährter und kostengünstiger Niederflurtechnik eingesetzt seien, deren Einsatz nach Auskunft des RMV nochmals um 15 Jahre verlängert werden solle, interessiere offenbar wenig. Und so plane man bereits für die Unterwegsstationen Niederwalgern und Marburg-Südbahnhof die Einstiegshöhen der Bahnsteige auf 76 Zentimeter. Die Umsetzung solle 2019 und 2020 erfolgen. Bauliche Anpassungen der Bahnstationen wie Friedelhausen, Fronhausen und Niederweimar, deren Bahnsteighöhen 34 Zentimeter betragen, seien bislang nicht bekannt. Die Lollarer Grünen gehen davon aus, dass die Mehrkosten für die Erhöhung der Bahnsteige auf 76 Zentimeter und Verlängerung der Zugangsrampen vom Verursacher getragen werden. So werde man 2020 zwar die Bahnsteige am Bahnhof Lollar barrierefrei erreichen, am Zustand der Ein- und Ausstiegssituation werde sich allerdings nichts ändern.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bahnhöfe
  • Die Grünen Lollar
  • Lollar
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.