Streifzug Wetterau

Ein erfüllter Traum

Nackt. Im Playboy. Ist nicht jederfraus Sache. Isabella Schulz aus Bad Nauheim kann nichts Schlechtes daran finden. Im Gegenteil: »Ich bin stolz darauf«, sagt die 21-Jährige.
29. Dezember 2017, 12:28 Uhr
Siegfried Klingelhöfer
So ist Isabella Schulz im Playboy zu sehen. Fotos: Sacha Eyeland für Playboy Januar 2018
So ist Isabella Schulz im Playboy zu sehen. Fotos: Sacha Eyeland für Playboy Januar 2018

Das Jahr 2017 geht seinem Ende entgegen. Auch in diesem Jahr gab es Triumphe, Tragödien, Unglaubliches und Unvergessliches. Der Streifzug blickt auf die pärgenden Momente in der Wetterau zurück.
Heute: Isabella Schulz aus Bad Nauheim im Playboy.

Es war ein spannendes Jahr für Isabella Schulz. Die Bad Nauheimerin hat es als bislang einzige Wetterauerin als Playmate in den Playboy geschafft. Für die 21-Jährige hat sich damit ein Traum erfüllt. Und es ist eine große Genugtuung.

Isabella Schulz ist in der Schule gemobbt worden. Das scheint sie tief verletzt zu haben. »Ich war früher ziemlich unsicher. Und es hat auch ein bisschen gebraucht, dass ich mich eben selbst attraktiv fühle. Das ist für mich eine große Bestätigung«, berichtet sie. Vergessen hat sie die Ereignisse nicht. Sie sagt: »Manche melden sich, als ob nichts gewesen wäre. Sollen sie machen. Ich habe damit abgeschlossen.«


 

Seit ihre Nacktfotos in der Juni-Ausgabe des Playboys veröffentlicht worden sind, hat sich das Leben der jungen Frau extrem verändert. Sie arbeitet zwar weiter Vollzeit als medizinische Assistentin in Frankfurt, aber vor allem an den Wochenenden ist sie immer wieder auf Events für den Playboy im Einsatz. Es gibt auch Anfragen vom Fernsehen. Das ist aber bislang noch nicht das Gelbe vom Ei. »Das sind so Geschichten wie Dating-Island. Da mache ich natürlich nicht mit.« Warum auch? »Brauche ich nicht. Ich bin vergeben und glücklich«, sagt die 21-Jährige und lacht. Ihr Freund wohnt in Frankfurt.


Playmate des Jahres als i-Tüpfelchen

Einiges an Freizeit geht für die Aktivitäten auf Facebook und Instagram drauf. Gehört dazu, dort präsent zu sein. Vor allem, weil Isabella Schulz ihre Chance nutzen möchte, die ganze Playboy-Geschichte zu krönen: Die Leser wählen online das Playmate des Jahres aus den zwölf Monats-Playmates. »Das wäre das i-Tüpfelchen«, sagt sie.
 

+++ Hier finden Sie alle bisher erschienenen Teile des Streifzug-Jahresrückblicks +++


Das kommende Jahr verspricht aufregend zu werden. »Es gibt etwas sehr Interessantes. Aber ich darf nichts sagen, weil es noch nicht fix ist.«


Isabella im Sozialen Netzwerk

Bereut hat sie die Nacktfotos im Playboy keine Sekunde. »Ich bin sehr glücklich darüber. Natürlich gibt es immer wieder Leute, die das nicht gut finden. Aber da stehe ich drüber. Man muss das machen, was einem Spaß macht und was einen erfüllt. Und mein Freund toleriert das auch und steht hinter mir. Alles gut.« Infos von und über Isabella Schulz auf gibt es unter m.facebook.com oder www.instagram.com

Fotos: Sacha Eyeland für Playboy Januar 2018