Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Wöllstadt »

Giftköder im Feld: Hundehalter haben Angst um ihre Tiere

  Anzeige

Artikel vom 04.12.2011 - 09.15 Uhr

Giftköder im Feld: Hundehalter haben Angst um ihre Tiere

»Wir gehen der Sache nach«, sagt Polizeisprecher Jörg Reinemer. Vor zwei Wochen sei es in Petterweil zu einem ähnlichen Fall gekommen. »Ein Unbekannter warf einen Hackfleischbrocken mit Mäusegift auf eine Terrasse.« Die Halterin habe das jedoch rechtzeitig bemerkt. In Bönstadt habe es dieses Jahr ebenfalls einen Fall mit vergifteten Ködern gegeben.

Zu unterscheiden sei zwischen gezielten Anschlägen, die sich gegen einen bestimmten Hund richten und Attacken gegen einen unbestimmten Kreis. Das Auslegen sei nicht nur gefährlich für Tiere, so Reinemer, sondern auch für Kinder. Der Polizeisprecher rät, Giftköderfunde umgehend anzuzeigen.



Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 04.12.2011 - 09.15 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang