Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Nidda »

Hans-Peter Seum mit 91,6 Prozent wiedergewählt

  Anzeige

Artikel vom 08.11.2015 - 19.09 Uhr

Hans-Peter Seum mit 91,6 Prozent wiedergewählt

Nidda (hed). Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag ist Amtsinhaber Hans-Peter Seum mit 91,6 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden.

_3aLOKFBN35-B_120635_1
Lupe - Artikelbild vergrössern
Hans-Peter Seum
5105 Niddaer votierten für den parteilosen Bürgermeister, der ohne Gegenkandidat angetreten war. 8,4 Prozent der Wähler (471) stimmten mit Nein. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,7 Prozent.

Gegenstimmen erhielt Seum vor allem bei den Briefwählern: 13,9 Prozent machten ihr Kreuz nicht beim Amtsinhaber. Den größten Zuspruch bekam der Bürgermeister in seinem Wohnort Ober-Lais, wo 97,3 Prozent der Wähler für ihn stimmten.

Seum war im Jahr 2010 im zweiten Wahlgang mit 62,7 Prozent der Stimmen gewählt worden. Er trat damals die Nachfolge von Lucia Puttrich (CDU) an.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 08.11.2015 - 19.09 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang