Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Friedberg »

Penny-Angestellte vereiteln bewaffneten Überfall

Artikel vom 04.03.2012 - 12.43 Uhr

Penny-Angestellte vereiteln bewaffneten Überfall

Friedberg (ütz). Wenig Glück hat ein Räuber gehabt, der am Samstagabend den Penny-Markt in der Ludwigstraße überfallen wollte. Er musste die Aktion abbrechen, weil ihm die Angestellten den Zugang zum Geschäft verweigerten.

Lupe - Artikelbild vergrössern
© dpa
Wie die Polizei dazu mitteilte, wollte der Täter mit gezogener Pistole gegen 20.10 Uhr über einen Seiteneingang in den bereits geschlossenen Lebensmittelmarkt eindringen. Er traf dort auf eine 37-jährige Reinigungskraft und deren 13-jährigen Sohn und forderte von den Angestellten, die Tür zu öffnen, indem er den 37-Jährigen mit der Waffe bedrohte. Als ihm die Angestellten entgegneten, dass bereits die Polizei unterwegs sei, flüchtete der Räuber. Die Fahndung nach ihm blieb ohne Erfolg.

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, hat eine stämmige Figur, einen dunklen Teint, auffallend große, braune Augen und schwarze gewellte Haare. Er sprach deutsch mit südosteuropäischem Akzent und war ganz in Schwarz gekleidet. Einen Schal hatte er sich bei dem Überfall vors Gesicht gezogen. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0 60 31/60 10 entgegen.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 04.03.2012 - 12.43 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang