Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Echzell »

Petri Heil: 45 Kilo schwerer Wels an der Angel

  Anzeige

Artikel vom 11.08.2014 - 19.13 Uhr

Petri Heil: 45 Kilo schwerer Wels an der Angel

Echzell-Gettenau (sto). Er dürfte 15 bis 20 Jahre durch den Gettenauer Teich geschwommen sein – mit seinen 1,2 Hektar Wasserfläche das wichtigste Gewässer des Sportfischerclubs Echzell. Öfter als woanders wird hier die Angel ausgeworfen – aber das konnte dem alten Wels nichts anhaben.

en_fisch1_110814
Lupe - Artikelbild vergrössern
Kapitaler Fang: Der Bad Nauheimer Alex Seibel zieht einen 45-Kilo-Wels aus dem Gettenauer Teich.
© Ottwin Storck
Von den Widerhaken der Angeln hielt er sich fern, fand in dem fischreichen Gewässer reichlich Nahrung. Am Samstagmorgen freilich fand das Tier doch seinen Meister.

Der in Bad Nauheim wohnende und dem Echzeller Verein angehörende Alex Seibel spürte gegen 3.30 Uhr einen großen Brocken an der Angel. Bereits am Freitag war ihm mit zwei Karpfen von je sechs Kilo das Anglerglück hold gewesen. Aber nun – das war ein ganz anderes Kaliber. Mit Hilfe von Anglerkollegen brachte er ein stolzes Exemplar an Land: 1,68 Meter lang – und ganz schön schwer. Das Gewicht konnte zunächst nicht bestimmt werden: Die Waage von Gewässerwart Volker Schmitz schafft nur 25 Kilo. Vorsitzender Eckhard Hirt brachte es auf den Punkt: »So ein Prachtkerl ist hier lange nicht gefangen worden.« Das bestätigte später auch die Waage: Sie zeigte 45 Kilo an, die nun als Back- oder Räucherfisch auf den Tisch kommen.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 11.08.2014 - 19.13 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang