Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Bad Nauheim »

Bad Nauheim – Parks, Jugendstil und Wellness

  Anzeige

Artikel vom 10.01.2008 - 11.48 Uhr

Bad Nauheim – Parks, Jugendstil und Wellness

An den Ausläufern des Taunus, in der Wetterau, liegt das Sole- und Thermalbad Bad Nauheim. Die Kurstadt im Grünen bietet eine sehenswerte Kombination aus großzügigen Parklandschaften, Rosenfeldern und eigenem Weinanbau. Inmitten der reizvollen Landschaft verleihen zahlreiche historische Bauten aus der Jugendstilzeit Bad Nauheim einen besonderen Charme. Die Kurstadt verfügt mit dem Sprudelhof, das »Badeschloss der Kaiserinnen und Könige«, über die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas. Schmuckhöfe und historische Badehäuser laden zum Ausruhen in reizvoller Atmosphäre ein.
Saline
Lupe - Artikelbild vergrössern
Salinen zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Kurstadt Bad Nauheim
© Stadt Bad Nauheim
Den Weltruf des Bades begründeten einst seine natürlichen und kohlesäurehaltigen Salzquellen. Fünf Gradierbauten in einer Gesamtlänge von 700 Metern bieten schöne Ausblicke und erzeugen Heilwirkung durch erfrischendes Meeresklima. Insbesondere bietet ein Aufenthalt in dem neu gestalteten Inhalatorium im Gradierbau I, einer 40 Quadratmeter großen, beleuchteten Nebelkammer, einen gesundsfördernden Genuss und rundet das Wellness- und Gesundheitsangebot der Stadt ab. Mit dem Reichtum an Kultur- und Vereinsangeboten ist Bad Nauheim eine Stadt mit hoher Lebensqualität. Moderne Sport- und Freizeitanlagen wie Thermal- und Freizeitbäder, Nordic-Walking-Trials, Reithallen, Golf und viele andere Einrichtungen erschließen Besuchern die Möglichkeit, sich in jeder Form sportlich zu betätigen. Die Kurstadt bietet eine facettenreiche Gastronomie mit heimischen, nationalen und internationalen Angeboten. Zu den überregional bekannten Einrichtungen gehört auch das Rosenmuseum in Steinfurth.Namhafte Gäste und ranghohe Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland wie Kaiserin Elisabeth von Österreich, Reichskanzler Otto von Bismarck, Präsident Roosevelt, Richard Strauss, Erich Kästner, Albert Einstein, König Ibn Saud I., Elvis Presley, Sepp Herberger oder Franz Beckenbauer haben bei ihren Aufenthalten Bad Nauheim kennen und schätzen gelernt. Bad Nauheim bietet einen alten Dorfkern mit Fachwerkhäusern sowie um die Jahrhundertwende entstandene Straßenzüge, umsäumt von prachtvollen Villen mit städtischen Gepräge. Die Stadt wurde bereits vor rund 2500 Jahren von den Kelten besiedelt, die die Tradition der Salzgewinnung begründeten. Bad Nauheim wurde für das Jahr 2010 als Veranstaltungsort der 4. hessischen Landesgartenschau ausgewählt. Im Rahmen des Bundeswettbewerbs »Unsere Stadt blüht auf« wurde die Stadt mit einer Goldmedaille für herausragende Leistungen bei der Planung und Gestaltung grüner und blühender Lebensräume ausgezeichnet. Bad Nauheim hat zurzeit fast 31 000 Einwohner, die in der Kernstadt sowie den Stadtteilen Nieder-Mörlen, Steinfurth, Schwalheim, Rödgen und Wisselsheim leben.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 10.01.2008 - 11.48 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang